Tag: Strom

Der elektrische Strom ist eine physikalische Erscheinung der Elektrizitätslehre. In der alltäglichen Bedeutung des Begriffs ist damit der Transport von elektrischen Ladungsträgern gemeint. Diese Form bezeichnet man auch genauer als Konvektionsstrom. Er macht sich gemäß dem ampereschen Gesetz durch ein magnetisches Feld bemerkbar und führt meist zu einer Erwärmung des Leiters. In einem elektrischen Stromkreis fließt ein Strom, sobald zwischen den Anschlüssen der Quelle eine elektrische Spannung herrscht und eine leitende Verbindung besteht.

Als Haushaltsstrom wird der Strom bezeichnet, welcher ausschließlich für private Zwecke bezogen wird, mit dem wir also beispielsweise unsere Elektrogeräte betreiben. Heizstrom bzw. Wärmestrom hingegen ist Strom, der einzig und allein dazu eingesetzt wird, um Wärme zu erzeugen. Dieser  findet überall dort Verwendung, wo Elektroheizsysteme wie Nachtspeicherheizungen, Teilspeicherheizungen aber auch modernere Fußbodenheizungen verbaut sind. Um weniger Energie zu verbrauchen, stehen Energiesparen und Energieeffizienz im Mittelpunkt der Energiewende.