Klimaschutz, Wald mit Herz Klimaschutz, Wald mit Herz

Zum Jahresbeginn blicken wir als enviaM-Gruppe in die nahe Zukunft und haben uns einiges für 2024 in Sachen ESG vorgenommen. Für jede der Nachhaltigkeitsdimensionen haben wir Projekte aufgesetzt und definiert, was wir in den nächsten Monaten konkret erreichen wollen.

Was verstehen wir unter ESG?

ESG steht im Englischen für die drei Säulen Environment, Social und Governance. Wir gliedern unsere nachhaltigen Aktivitäten in die Themen Klima & Umwelt, Soziale Verantwortung sowie Nachhaltige Unternehmensführung. Dabei steht der Klimaschutz im Zentrum unseres Geschäftsmodells. Ebenso fördern wir aber auch ein wertschätzendes Miteinander und treiben die enviaM-Gruppe ökonomisch verantwortungsbewusst voran.

Innovative und nachhaltige Produkte für unsere Kunden

50 Prozent unserer Privatkunden beziehen bereits Ökostrom. In 2024 wollen wir diesen Anteil weiter steigern und noch mehr Kunden von unseren Ökostromprodukten überzeugen. Die Kolleginnen und Kollegen unserer Produktentwicklung führen unseren ersten dynamischen Stromtarif für Endkunden und Unternehmen ein . „MEIN STROM Vision“ orientiert sich an den Live-Börsenpreisen und passt sich den täglichen Schwankungen an. Wenn die Börsenpreise fallen, sinken auch die Stromkosten – das ist Sparpotenzial in Echtzeit.

iONA-App

Außerdem möchten wir noch mehr Kunden in unserem Netzgebiet für die kostenfreie iONA-App begeistern und beim Energiesparen unterstützen. Unsere App erfasst den Echtzeitstromverbrauch und schafft damit Transparenz. So kannst du Stromfresser entlarven und bares Geld sparen. Wenn du eine Solaranlage besitzt, steuert die App den Überschuss aus der Solaranlage: Der Strom wird zielgerichtet dahin geführt, wo er gerade benötigt wird.

iONA-App

Mit der iONA-App ist bei dir täglich von 19 bis 20 Uhr Happy Hour. Du saugst, kochst und wäschst in dieser Zeit zum halben Preis.

Viele Kunden kennen noch gar nicht alle unsere Produkte. So ist ein Ziel, noch mehr Hauseigentümer von unseren Lösungen zu begeistern: Denn wir bieten neben Strom und Gas auch Solaranlagen, digitales Energiemanagement, Speicherlösungen, Wallboxen und Autostromtarife. Ebenso vermieten wir Heizungen und Wärmepumpen. Informieren lohnt sich!

Energie effizient nutzen, nachhaltig einkaufen

envia TEL hat sich vorgenommen, eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie und CO2-Bilanz zu erstellen. In den Datacentern des Unternehmens werden die Energieeffizienzmaßnahmen weiter ausgebaut. Im Datacenter Leipzig II schaffen die Kollegen die Voraussetzungen für die Abwärmenutzung für ein Wärmenetz der Stadt Taucha. So arbeiten wir schon heute an der Energiezukunft von morgen.

Unser Einkauf setzt 2024 den Fokus auf die Kreislaufwirtschaft: „Wo können wir noch besser verwerten, wiederaufbereiten und recyceln anstatt neu zu kaufen?“ ist hier die zentrale Frage. Ansatzpunkte gibt es einige. Wir sind gespannt, welche Ideen die Kollegen umsetzen und werden berichten.

Volle Solarkraft voraus

Im thüringischen Kyffhäuserkreis wird envia THERM einen neuen Solarpark mit 3,0 MWp in Betrieb nehmen. Außerdem bereiten die Kollegen weitere Solar- und Windkraftanlagenprojekte vor. Damit sollen mehr als 400 Gigawattstunden grüner Strom pro Jahr erzeugt werden. Mit dieser Menge können wir etwa 200.000 Haushalte beliefern.

Windpark Hochheim

An unseren Unternehmensstandorten in Crimmitschau, Naumburg und Oelsnitz kommen neue Photovoltaik-Anlagen aufs Dach, so dass wir unsere Gebäude selbst versorgen können. Auch hier gilt – wie an den bereits erschlossenen Standorten: Wird der Sonnenstrom nicht komplett verbraucht, fließt er in Speicher oder ins öffentliche Netz.

Solarmodule auf dem Flachdach eines Verwaltungsgebäudes

Mehr Projekte für die Artenvielfalt

MITNETZ STROM setzt den Fokus auf Netzausbau und den Anschluss von Erneuerbaren-Energie-Anlagen. Außerdem sollen in diesem Jahr weitere 400 Hektar Fläche im Rahmen des Ökologischen Trassenmanagements aufbereitet werden. Das bedeutet, dass Bäume und Sträucher unterhalb von Hochspannungsleitungen grundsätzlich zugelassen werden, um Tieren einen gefahrlosen Übergang durch die Landschaft zu ermöglichen.

Ökologisches Trassenmanagement, Stromtrasse mit Wiese und Bäumen

2023 haben wir bereits verschiedene Wiederaufforstungsprojekte unterstützt und über 16.000 neue Bäume gepflanzt. Weitere 5.000 kommen in den nächsten Monaten in unserem Versorgungsgebiet hinzu.

Mitarbeiter engagieren und bilden sich

In der enviaM-Gruppe arbeiten viele engagierte Mitarbeiter, die sich in ihren Heimatkommunen ehrenamtlich beschäftigen oder anderweitig für die Region einsetzen. Über 400 Stunden stellt die enviaM-Gruppe Mitarbeiter von ihrer Arbeit frei, um deren Tätigkeiten im Rahmen des Projektes „Mitarbeiter vor Ort“ in gemeinnützigen Vereinen, Kitas, Schulen, Feuerwehren etc. zu unterstützen. Jeder Mitarbeiter kann ein Projekt anmelden und so aktiv werden.

Mitarbeiter vor Ort, Aufbau einer Tischtennisplatte

Doch nicht nur die Mitarbeiter können etwas für andere Menschen tun, auch für unsere Mitarbeiter wird viel getan. So soll erstmals ein unternehmensweiter Nachhaltigkeitstag durchgeführt werden, bei dem alle Kollegen die Chance haben, sich umfassend zum Thema ESG zu informieren, Projekte kennenzulernen und sich gemeinsam zu bestimmten Inhalten auszutauschen. Dieses Vorhaben unterstützt auch unser Team Kultur mit dem Ziel, ein nachhaltiges Mindset im Unternehmen weiterzuentwickeln und mit verschiedenen Pilot-Projekten zu fördern.

„Einer für alle, alle für einen“ gilt bei uns auch für die Ersthelfer. Bis 2025 bilden wir alle 3.500 Kolleginnen und Kollegen als Ersthelfer aus. Es kann jedem jederzeit etwas passieren und wir möchten, dass alle Anwesenden direkt helfen können. Denn die Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut.

Neue Arbeitswelten

Arbeit 4.0 ist das Schlagwort für die Arbeitswelt, die sich während und nach der Corona-Pandemie etabliert hat. Auch bei uns in der enviaM-Gruppe steht es den Mitarbeitern frei, im Smartoffice oder im Büro vor Ort zu arbeiten. In diesem Zuge wurden bereits an einigen Standorten die ersten neuen Arbeitswelten etabliert. Jeder kann sich einen Schreibtisch, einen Ruhearbeitsplatz oder Beratungsraum buchen – je nach den aktuellen Bedürfnissen. 2024 kommen neue Räumlichkeiten hinzu: Wer sich dabei ein Zimmer mit einem großen Tisch in der Mitte und Stühlen ringsherum vorstellt, liegt falsch. Bequeme Hocker, Sessel, Couches und jede Menge Möglichkeiten zum Brainstormen unterstützen die Kreativität und Innovationskraft in gemütlicher Atmosphäre. So macht die Arbeit im Team Spaß und fördert jede Menge gute Ideen zutage.

Blick von außen mit unserem Jugendbeirat

Im vergangenen Jahr haben wir unseren Jugendbeirat „PowerUpGeneration“ gegründet. Wir bauen auf die Meinung der jungen Generation, legen Wert auf den frischen Blick von außen und wollen gemeinsam mit den jungen Menschen die Energiezukunft gestalten. Dieses Jahr nehmen wir drei neue Projektideen in Angriff. Eine davon untersucht beispielsweise, ob Kleinstwasserkraftwerke einen Beitrag zur Energiewende leisten können. Vom Ergebnis werden wir hier berichten.

Wie du siehst, haben wir viele greifbare Ziele und hoffen, diese alle – wie geplant – umsetzen zu können. Am Jahresende wollen wir natürlich darauf zurückschauen und prüfen, ob wir alles realisieren konnten bzw. wo es hakt.

Wenn du mehr zum Thema ESG in der enviaM-Gruppe erfahren möchtest, empfehlen wir dir das Interview mit unserem Nachhaltigkeitsmanager Felix.

Klimaschutz, Wald mit HerzKlimaschutz, Wald mit Herz

Nachhaltigkeit

Die enviaM-Gruppe möchte bis 2040 klimaneutral sein.

mehr erfahren

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Autarke Energieversorgung

Gestiegene Strom- und Gaspreise wecken bei vielen Verbrauchern den Wunsch, sich selbst mit Energie zu versorgen. Wer moderne ...

Neue Zähler für Stromkunden

Für Stromkunden beginnt ein neues Zählerzeitalter. Bis 2032 werden in Deutschland schrittweise neue Stromzähler eingeführt. Der ...

Wasserstoff als Schlüsselfaktor für die Sektorkopplung

Laut der Nationalen Wasserstoffstrategie (NWS) soll Deutschland zur Wasserstoffwirtschaft werden und im Bereich der ...

Wasserstoff: Power für die Energiewende? 

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft - insbesondere für energieintensive Industriezweige. Aber wie viel Power brauchen wir...

Wärmewende: So heizt Deutschland in Zukunft

Die Wärmeversorgung ist ein zentraler Aspekt der Energiewende und stellt eine bedeutende Herausforderung dar. Doch wie erreichen wir ...