Gaspreis

Der Gaspreis für Haushaltskunden setzt sich aus drei wesentlichen Bestandteilen zusammen: Dem Preis für die Beschaffung sowie den Vertrieb des Gases,- den Entgelten für die Netznutzung sowie den sogenannten staatlich veranlassten Preisbestandteilen wie zum Beispiel Steuern und Wegenutzungsentgelte.

Der Preis für die Beschaffung und den Vertrieb des Gases entsteht im Wettbewerb unter den Gasanbietern. Er kann somit unterschiedlich hoch sein und wird auch als Wettbewerbsanteil bezeichnet. Die Entgelte für die Netznutzung und die staatlich veranlassten Preisbestandteile kann der Lieferant dagegen nicht beeinflussen. Die Netzentgelte sind bundesweit nicht einheitlich hoch, da sie von den Kosten des jeweiligen Netzgebiets und dem jeweiligen Gasabsatz in diesem Gebiet abhängen.

Beliebte Artikel

Versorgungssicherheit im Winter

Aktuell herrscht viel Unsicherheit, Angst und Panik um eine sichere Energieversorgung im Winter. Stromausfälle, Blackout, Brownout ...

Sonnenenergie direkt vom Balkon

Photovoltaik-Anlagen sind inzwischen weit verbreitet. Die Solarmodule sind nicht nur auf Dächern, Häusern und Garagen zu finden, ...

Gut beraten im Energieladen

Insgesamt 24 Energieläden sind mit offenen Türen und Ohren für die Anliegen unserer Kunden da. Seit mehr als sieben Jahren berät ...

Wie sinnvoll ist ein Notstromaggregat?

Ein Notstromaggregat liefert bei einem Blackout unabhängig vom Versorgungsnetz Strom für Licht und Haushaltsgeräte. Durch die ...

Schafe unter Strom

Unter den Hochspannungsleitungen von MITNETZ STROM und 50 Hertz zieht friedlich eine Schafherde durch die westsächsische Landschaft. ...

Wie viel Energie verbraucht das Internet?

Egal, ob am Arbeitsplatz, Zuhause oder unterwegs – wir nutzen das Internet täglich und überall. Weltweit sind 4,95 Milliarden ...