Florian Preuß bei seinem Hobby der Fotografie Florian Preuß bei seinem Hobby der Fotografie

Vom Werkstudenten zum Geschäftsführer

Genau wie an seinem Arbeitsplatz wechselt Florian Preuß als leidenschaftlicher Hobbyfotograph gern die Perspektive. Seit 1. April 2021 leitet er als Geschäftsführer den Service- und Supportdienstleister A/V/E und betrachtet sein Unternehmen täglich aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei ist er schon lang in der enviaM-Gruppe zu Hause.

Digitalisierung am Hörer

Florians Herzensangelegenheit ist die Zufriedenheit seiner Kunden. Heute sind die Möglichkeiten der Technik vielfältiger denn je, aber überfordern oft die Endnutzer bei der Lösung von Problemen. Mit seinem Team möchte er den Kunden die Komplexität dieser Hindernisse nehmen und ihnen das gute Gefühl einer kompetenten Beratung geben.

Florian Preuß, Geschäftsführer von A/V/E, an seinem Arbeitsplatz

Darum rief Florian im Sommer 2020 das Projekt „Robotics meets Kundenservice“ ins Leben. Ziel war es, die technischen Möglichkeiten der Telefonanlage auszuschöpfen, um die Gesprächsführung für die Mitarbeiter zu erleichtern und zeitgleich effizientere Prozesse für die Kunden abzubilden. Dabei unterstützt künstliche Intelligenz sowohl bei der Lösungsfindung als auch bei der Reduktion von Wartezeiten.

Als Geschäftsführer sind seine Aufgaben vielfältig. Einerseits kümmert er sich darum, Prozesse effizienter zu gestalten, die Firma im Überblick zu behalten und Kunden zu betreuen, andererseits hilft er bei der Entscheidungsfindung und Konfliktlösung im Unternehmen.

Florian Preuß tauscht sich mit einer Kollegin aus

Dem Neuen auf der Spur

In Leipzig studierte Florian Wirtschaftsingenieurwesen mit Vertiefung für Elektrotechnik. Für seine Abschlussarbeit entwickelte er zusammen mit dem Wärmeversorger envia THERM ein Planungstool für Solaranlagen mit Batteriespeichern, welches anschließend bei Kunden angewendet wurde. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit entschloss sich Florian, für sein Masterstudium im Unternehmen zu bleiben und tritt 2012 eine Stelle als Werkstudent an. Anschließend absolviert er ein Traineeprogramm und wird Fachreferent in der Produkt- und Projektentwicklung. Hier treibt er IT Themen voran, bis er Anfang 2020 zur Schwestergesellschaft A/V/E wechselt, welche er als Abteilungsleiter für Digital Service unterstützt.

Florian Preuß unterwegs mit der Kamera

Mit seiner Leidenschaft für Neues und dem richtigen Blick für Unternehmensinnovationen leitet er die Firma seit April 2020 in Doppelspitze und wurde im Juli 2021 alleiniger Geschäftsführer. Bei seinem Werdegang half Florian vor allem das Vertrauen seiner Kollegen. In den verschiedenen Positionen durfte er seine Kreativität ausleben sowie Themen aktiv mitgestalten und umsetzen. Dabei brennt er immer für seinen Job:

„Ich darf innovative Ideen vorantreiben und Strategien mitentwickeln. Es ist Hobby und Beruf zugleich.“

Florian Preuß, Geschäftsführer des Service- & Supportdienstleisters A/V/E.

Unterwegs mit Blitz und Blende

Zusammen mit seiner Familie lebt Florian im Altenburger Land in Thüringen. Hier wuchs er auf und sieht heute seinen Töchtern dabei zu. Die beiden sind 5 und 3 Jahre alt und stehen ihm in puncto Kreativität in nichts nach. Der zweifache Vater sagt lachend:

„Häufig haben sie die besseren Ideen als ich.“

Florian Preuß nimmt beim Fotografieren immer eine neue Perspektive ein

Wenn er gerade nicht im bunten Familienleben steckt, schwingt sich Florian aufs Rad und erkundet die Region. Oft dabei ist seine Kamera. Mit ihr fängt der 32-Jährige in den Abendstunden die Lichter der Landschaft ein. Beim Blick durch die Linse entstehen verschiedene Perspektiven und Sichtwinkel, die gewohnte Situationen anders erscheinen lassen.

Mehr über Florians Projekt „Robotik meets Kundenservice“ erfahren Sie hier.
Neben Florian treibt Michael Voigtmann die Digitalisierung in der enviaM-Gruppe voran. Welche Rolle Start-ups dabei spielen, lesen Sie hier.

Lernen Sie weitere Zukunftsgestalter der enviaM-Gruppe kennen:

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Kundenservice der Zukunft

Wenn die Stromabrechnung Fragen aufwirft oder der Energiekostenabschlag angepasst werden soll, muss guter Rat nicht teuer sein. Denn ...

Gemeinsam für das Internet der Energie

Im Rahmen der Zukunftsvision #enviaM2030 gestalten wir die Digitalisierung der Energieversorgung. Gemeinsam mit aufstrebenden ...

Besser wohnen mit der Haushaltsampel

Wie können wir das Leben in unseren eigenen vier Wände angenehmer und sicherer gestalten? Diese Frage stellte sich Lisa Lipfert und ...

Grünes Licht für die Haushaltsampel

In den eigenen vier Wänden alles im Blick zu behalten, ist oft nicht so einfach. Denn zwischen Familie, Haushalt und Garten ...

Ausbildung auf dem Datenhighway

Es ist Montagmorgen im Datacenter Leipzig 2. Zusammen mit seinem Ausbildungsleiter bespricht Edwin Schiewe den anstehenden Tagesplan. ...