Tag: Gas

Gas ist eine Materie im gasförmigen Aggregatzustand. Bei diesem sind die zwischenmolekularen Kräfte so gering, dass diese Materie weder eine bestimmte Form noch ein konstantes Volumen hat.

Erdgas ist ein brennbares, natürlich entstandenes Gasgemisch. Es kommt in unterirdischen Lagerstätten vor. Häufig tritt es zusammen mit Erdöl auf, da es auf ähnliche Weise entsteht. Erdgas besteht hauptsächlich aus hochentzündlichem Methan. Die genaue Zusammensetzung ist abhängig von der Lagerstätte.

Als fossiler Energieträger dient Erdgas hauptsächlich der Beheizung von Wohn- und Gewerberäumen, als Wärmelieferant für thermische Prozesse in Gewerbe und Industrie, zur Stromerzeugung und als Treibstoff.

Die Gasheizung ist die beliebteste Heizungsart in Deutschland. Fast die Hälfte der Bestandswohnungen verfügen über eine Gasheizung. Das Heizen mit Erdgas hat verschiedene Vorteile: Erdgas gelangt direkt über die Gasleitung ins Haus. Es wird also kein Lagerraum benötigt. Ein Schornstein ist ebenfalls nicht von Nöten, da die Abgase durch eine kleine Abgasleitung nach draußen abgeführt werden. Durch den hohen Wirkungsgrad verbrennt Gas vergleichsweise umweltfreundlich. Auch die Anschaffungskosten sind relativ günstig. Zudem lassen sich Gasheizungen sehr gut mit erneuerbaren Energien kombinieren.