Solaranlage auf Dach eines Einfamilienhauses Solaranlage auf Dach eines Einfamilienhauses

Besser Sanieren dank Energieberatung

Energiesparen ist nicht nur eine Frage des Geldes, sondern auch eine der Nachhaltigkeit. Denn wer Energie spart, leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und gegen den Klimawandel. Für circa 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland ist der Gebäudesektor verantwortlich. Dieser bietet demnach großes Einsparpotenzial – auch für die eigenen vier Wände. Auf dem Weg zum energieeffizienten Zuhause begleiten Sie professionelle Energieberater und helfen, Optimierungsbedarf zu erkennen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Schritte rund um die Sanierungsunterstützung.

Haus und Heim unter der Lupe

Nicht jeder Energieberater ist gleich. Wesentlich wird zwischen kleineren Initialberatungen der Verbraucherzentrale und umfangreichen Vor-Ort-Beratungen unterschieden. Erstere versorgen Verbraucher mit grundlegenden Informationen, welche auch für Mieter relevant sind, wie beispielsweise Strom- und Gasspartipps. Darüber hinaus klären die Energieprofis über unterschiedliche Heizungssysteme und die Nutzung erneuerbarer Energien auf.

Findet die Energieberatung vor Ort statt, stellt ein Sachverständiger das ganze Haus vom Keller bis zum Dach auf den Prüfstand und erfasst den energetischen Ist-Zustandes des Gebäudes sowie der Heizungsanlage. Je nach Immobilie dauert die Hausbegehung ein bis zwei Stunden. Nach ausführlicher Analyse der baulichen Ausgangssituation erstellt der Experte ein umfassendes energetisches Sanierungskonzept, in welchem er die aktuelle Bestandslage dem möglichen Zustand nach der Sanierung gegenüberstellt. Dabei werden neben zu erwartenden Energie- und CO2-Einsparungen auch lohnende Sanierungsmaßnahmen dargelegt. Je nach Ihren Bedürfnissen unterstützen Sie die Energiespezialisten darüber hinaus bei den folgenden Modernisierungsarbeiten und überwachen die Bauvorgaben.

Monetäre Unterstützung für Ihre Modernisierung

Je nach Leistung belaufen sich die Kosten einer Energieberatung vor Ort auf 500 bis 1.000 Euro, während Initialberatungen bereits für wenig Geld zu haben sind. Doch Obacht: Besonders Billigangebote sind häufig unseriös. Nehmen Sie deshalb Ihren präferierten Dienstleister genau unter die Lupe.

Die Kosten der Energieberatung müssen Sie nicht allein tragen. Im Zuge eines Förderprogramms greift Ihnen das Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle finanziell unter die Arme und trägt bis zu 60 Prozent der anfallenden Ausgaben. Des Weiteren kann die Energieberatung als Nachweis für das Gebäudesanierungsprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau genutzt werden. Hier fördert Sie die Bank durch das Programm 431 mit satten 50 Prozent bzw. maximal 4.000 Euro der Modernisierungskosten.

Mehr Energieeffizienz für Ihr Zuhause

Auch Energiedienstleister unterstützen Sie bei mehr Energieeffizienz in den eigenen vier Wänden. enviaM hilft Ihnen beispielsweise dabei, Haus und Hof auf unentdeckte Wärmebrücken zu untersuchen. Dafür setzen unsere Experten auf modernste Thermographie mittels Infrarot-Kamera und liefern Ihnen eine umfassende Gebäudediagnose zu Durchfeuchtungen, undichten Türen und Fenstern sowie mangelhafter Wärmedämmung.

Dämmung eines Hauses

Obendrein bescheinigen wir Ihnen die energetische Qualität Ihres Gebäudes mit verbrauchs- bzw. bedarfsorientierten Energieausweisen.

Auf unserem Blog erfahren Sie alles Wichtige zur energetischen Sanierung. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie nachhaltiges Bauen funktioniert.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Strompreis, Teil 5: Einflussfaktoren

Der Strompreis richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Aber auch das Wetter hat einen Einfluss. Scheint die Sonne oder regnet es, ist...

Hausbauserie, Teil 26: Autarkes Wohnen im Nullenergiehaus

Das Energiesparen nicht nur im Trend liegt, sondern bei den aktuellen Preistrends unumgänglich ist, haben auch Häuslebauer erkannt ...

Strompreis, Teil 4: Umlagen

In den Strompreis fließen fünf verschiedene Umlagen ein. Alle Kunden zahlen diese über ihren Stromanbieter. Jede einzelne hat ...

Wussten Sie schon? Was versteht man unter Rebound-Effekt?

Im Rahmen der Energiewende wird neben dem Umstieg auf Erneuerbare Energien vor allem auf eine Steigerung der Energieeffizienz gesetzt....

Hausbauserie, Teil 15: FI-Schutzschalter

Wird ein defektes elektrisches Gerät berührt, kann das zu schweren Stromschlägen führen. Normalerweise bannen sogenannte ...