Datacenter Leipzig 2 sichert alles ab

Ob E-Mails, Fotos oder Videos – wir sind es gewohnt, große Datenmengen zu speichern und zu verschicken. Dabei spielen Rechenzentren eine entscheidende Rolle. Denn fast alle digitalen Prozesse werden heute direkt oder indirekt über sie gesteuert und kontrolliert. Ohne Rechenzentren gäbe es weder Telefonanschlüsse noch Internetverbindungen. Auch stellen sie einen entscheidenden Wirtschaftsfaktor und Treiber für die Digitalisierung in Deutschland dar. Ende 2020 hat der führende mitteldeutsche Telekommunikationsdienstleister envia TEL sein siebentes Datacenter in Taucha bei Leipzig in Betrieb genommen.

Wohin mit meinen Daten?

Rechenzentren, auch Datacenter genannt, bieten Platz für zahlreiche Server. Auf ihnen speichern Unternehmen Informationen der eigenen Webseite, Arbeitsprozesse von Apps und Programmen bis hin zu Kundendaten. Die Rechenzentren müssen somit den unterschiedlichen Anforderungen an Sicherheit, erforderlicher Datenmenge und Flexibilität der Unternehmensserver gerecht werden. envia TEL bietet mit dem Datacenter Leipzig eine neue Dienstleistung und schließt Unternehmen direkt an die Datenautobahn an. Das Rechenzentrum steht allen Geschäftskunden zur Verfügung. Unternehmen haben so die Möglichkeit, ihre Informationstechnik sicher und zentral zu betreiben. Je nach eigenen Bedürfnissen werden individuelle Lösungen aus Technikschränken, Sicherheitsräumen und Cloud Verbindungen zusammengestellt. Dabei unterstützen jederzeit fachkundige envia TEL-Mitarbeiter ihre Kunden.

Mit Sicherheit gut verbunden

Das Aushängeschild eines Rechenzentrums ist der optimale Betriebsschutz. Das Datacenter Leipzig sorgt mit einem mehrstufigen Konzept für höchste Sicherheitsstandards und eine dauerhafte Anlagenüberwachung. Eine entscheidende Rolle für die Serversicherheit spielt auch eine stabile und sichere Stromversorgung. Schon kleinste Schwankungen können fatale Folgen für die sensible Technik haben. Die elektrische Energie für das envia TEL-Serverhotel stammt aus rein ökologischen Quellen. Sie wird vom Umspannwerk auf dem Nachbargrundstück direkt in die Technikschränke geleitet. Falls der Strom ausfällt, sichert ein umfassendes Ausfallkonzept den Normalbetrieb ab. Seit der Eröffnung funktionierte alles unterbrechungsfrei.

Server

Das leistungsstarke Glasfasernetz von envia TEL sorgt für eine schnelle und direkte Internetanbindung. Zudem sichert der Anschluss an diverse Clouds alle Daten ab. Bei so vielen Informationen können die Netzwerkrechner schnell heiß laufen. Damit das Datacenter nicht zur Sauna wird, versorgt ein spezielles Doppelbodensystem die Server mit kühler Luft. Optimale Betriebstemperatur und passende Luftfeuchtigkeit sind so stets gegeben.

#enviaM2030 – Projekte mit Charakter

Neben der Datensicherung spielt guter Service bei envia TEL eine große Rolle. Für ihre Kunden steht ein persönlicher 24-Stunden Support zu Verfügung. Das Leipziger Rechenzentrum verfügt neben einem exklusiven IT-Umzugsservice über vier Datacentermanager, welche Interessenten zu ihrem individuellen Serverhosting beraten und die Anlagen immer im Blick haben. Michael Freitag ist einer von ihnen und hat uns über seinen persönlichen Weg zu envia TEL berichtet. Das Interview folgt.

Noch mehr zum Datacenter Leipzig 2 erfahren Sie auch in diesem Artikel. Es ist wie die Projekte „Drohnen@MITNETZ“#intelligentverNETZt und #virtuellesUmspannwerk Teil der Zukunftsvision #enviaM2030.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
0