Heizung ganz einfach mieten

Eine veraltete Heizungsanlage durch ein modernes, effizienteres Modell zu ersetzen, spart Brennstoff, Heizkosten und schont die Nerven. Meist stellen die hohen Anschaffungskosten aber eine große Hürde dar. Genau hier setzen Angebote für Mietheizungen an: Statt der einmaligen Anschaffungskosten von durchschnittlich 5.500 Euro (dies kann je nach Anbieter variieren), zahlen Sie einen festen monatlichen Grundpreis. Was genau bedeutet das für Sie als Verbraucher?

Kosten und Service im Überblick

Im Durchschnitt liegt die Monatsmiete für eine Heizungsanlage von enviaM bei 74 Euro. Heruntergerechnet zahlen Sie also knapp 2,50 Euro pro Tag. Damit kostet die neue Heizungsanlage ebenso viel wie eine allmorgendliche Tasse Kaffee vom Bäcker. Darüber hinaus zahlen Sie nur den Brennstoff, den Sie verbrauchen. Es entstehen keine Zusatzkosten, da Wartung, Schornsteinfeger und Instandhaltung bereits im Mietpreis inbegriffen sind. Einmal pro Jahr überprüft ein Fachmann die Heizung, um zu gewährleisten, dass diese in gutem Zustand ist und möglichst effizient heizt. Nicht nur bei der Instandhaltung wird der Mieter entlastet, sondern bereits bei den ersten Schritten. Planung und Installation der neuen Heizungsanlage übernimmt ein Experte. Ebenso demontiert und entsorgt dieser die alten Geräte fachmännisch. Verbaut werden ausschließlich moderne, effiziente und hochwertige Markengeräte. Und falls doch einmal etwas nicht funktioniert, gibt es einen 24-Stunden Notdienst, der sich um jegliche Probleme kümmert.

Nach zehn Jahren des sorgenfreien Heizens, haben Sie als Kunde von enviaM drei Wahlmöglichkeiten: Sie können den Mietvertrag um weitere fünf Jahre verlängern, die Heizungsanlage entsprechend des Restwerts abkaufen oder aber ausbauen.

Rundum-Sorglos-Paket bestellen

Schlussendlich handelt es sich bei Mietheizungen also um ein Rundum-Sorglos-Paket, das den Mietenden von Anfang an begleitet und einen einfachen Wechsel von einer veralteten zu einer modernen Heizungsanlage ermöglicht. Hierbei bleibt die Monatsrate stets konstant und die Kosten für den verbrauchten Brennstoff transparent.
Falls Sie sich für eine Mietheizung interessieren, lassen Sie sich gerne kostenfrei von uns beraten. Auf unserer Wärmewelt finden Sie das entsprechende Kontaktformular.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Hausbauserie, Teil 18: Urlaubsschutz

Ferienzeit ist Urlaubszeit. Die Koffer werden gepackt, im Auto verstaut und los geht die langersehnte Reise mit der Familie. Doch wie ...

Hausbau, Teil 19: Energiespartipps für den Garten

Im Haus gibt es viele Möglichkeiten, Energie zu sparen. Das fängt bei der Dämmung des Hauses an und erstreckt sich über ...

Verhalten bei Gasgeruch

Keiner möchte so eine Situation im Alltag erleben: Es riecht plötzlich nach Gas. Wenn das der Fall ist, muss schnell gehandelt ...

Was tun bei Stromausfall?

Im gesamten Jahr 2019 war der Strom in Deutschland für durchschnittlich 12,2 Minuten pro Kunde nicht verfügbar. Das ist 1,71 Minuten ...

Energiereserven über Ostern aufladen

Schon steht Ostern wieder vor der Tür. Für viele bedeutet das verlängerte Wochenende eine Extraportion Erholung und Familienzeit. Um...