schneebedeckte Landstraße mit Fahrzeug schneebedeckte Landstraße mit Fahrzeug

Mit dem E-Auto durch den Winter

Die kalten Temperaturen sind da und somit auch die Frage: Wie weit komme ich mit meinem Elektrofahrzeug? Während ein Verbrennungsmotor jede Menge Abwärme produziert und so der Fahrzeuginnenraum geheizt wird, muss beim E-Auto die Wärme aus dem Akku kommen. Das hat selbstverständlich Auswirkungen auf die Reichweite.

10 bis 30 Prozent weniger Reichweite beim Elektrofahrzeug

Die Fahrer von Elektroautos wissen, dass bei hoher Geschwindigkeit oder aufgrund von starken Beschleunigungsvorgängen die Reichweite ihres E-Autos durch den erhöhten Energieverbrauch rapide abnimmt. Aber auch kalte Außentemperaturen tragen zur Reichweitenreduzierung bei. Denn der Innenraum, die Scheiben, Sitze und das Lenkrad sowie der Akku selbst müssen mit elektrischer Energie aus der Antriebsbatterie beheizt werden.

Laut ADAC reduziert sich die Reichweite eines Elektroautos im Winter um 10 bis 30 Prozent. Im Extremfall kann es aber auch mehr sein. Wenn Sie beispielsweise mehrere Kurzstrecken am Tag fahren und somit das ausgekühlte Auto jeweils erneut aufgeheizt werden muss, können Sie mit einem Reichweitenverlust von 50 Prozent rechnen. Größter Verbraucher ist die Luftheizung. Im Gegensatz dazu benötigen Radio, Licht oder Sitzheizung kaum Strom.

Es gibt jedoch auch Vorteile beim Elektrofahrzeug im Winter. Denn jedes E-Auto hat eine Standheizung und kann vorgeheizt werden. Damit kommt die warme Luft ohne Aufwärmphase aus dem Gebläse. Ist das Fahrzeug an eine Ladesäule angeschlossen, wird der Strom aus dem Stromnetz und nicht aus der Batterie entnommen. Mit etwas Glück entfällt damit sogar das lästige Eiskratzen.

Mit guter Planung auf die Autobahn

Um mit einem E-Auto auch lange Strecken entspannt zurückzulegen, ist die richtige Planung der Fahrt wichtig. Planen Sie in Etappen von Ladesäule zu Ladesäule je nach Reichweite des Fahrzeugs. Apps helfen Ihnen dabei. Das Ladenetz wächst rasant. Mehr als 50.000 Ladepunkte sind aktuell bei der Bundesnetzagentur gemeldet. Allein 2021 sind mehr als 10.000 hinzugekommen. Gleichzeitig steigt auch die Ladeleistung weiter an. So wurden im vergangenen Jahr mehr als 1.700 Schnelllader in Betrieb genommen. Insbesondere die Anzahl an sehr schnellen Ladepunkten ab 150 kW, den sogenannten High-Power-Chargern (HPC), hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Fast 3.000 HPC-Ladepunkte gibt es mittlerweile in Deutschland. So lassen sich ebenfalls längere Urlaubsreisen stressfrei bewältigen.

Elektroauto beim Laden

Und noch ein paar Tipps für die kalte Jahreszeit

• Schalten Sie die Heizung auf Umluft. So wird der Innenraum schneller warm.
• Nutzen Sie Sitzheizung, Lenkradheizung und Scheibenheizung. Diese arbeiten effizienter.
• Schalten Sie den Fahrmodus auf „Eco“. Das verhindert ein Durchdrehen der Räder und spart Energie.
• Achten Sie auf verändertes Bremsverhalten. Die Rekuperation kann schwächer sein.
• Planen Sie mehr Zeit zum Laden ein. Denn bei einer kalten Batterie erhöht sich die Ladedauer.
• Wenn die Zeit doch knapp ist, beenden Sie den Ladevorgang bei 80 Prozent. Das Laden über diesem Bereich geht deutlich langsamer voran.
• Wählen Sie öffentliche Ladeparks auf Ihrer Strecke. So vermeiden Sie Wartezeiten aufgrund belegter Ladesäulen.

Noch mehr Fakten zum Thema Elektromobilität gibt es in folgenden Beiträgen:

Wieder unter Strom: Starthilfe am E-Auto
Wie umweltfreundlich sind Elektroautos wirklich?
Elektrisch flitzen statt besitzen
Die ungewisse Zukunft der Verbrenner
E-Schwalben – Aufsteigen und losfliegen
Leben und Laden unter einem Dach
SoC, CCS, HPC, PSM, REX – wir erklären Elektromobilität
Sonne im Tank
Die beliebtesten Elektroautos 2021
Förderung für Elektrofahrzeuge
2020: Das Jahr des Elektromobilitäts-Booms
Welche Arten von E-Autos gibt es?

Elektroauto beim LadenElektroauto beim Laden

Elektromobilität

Förderungen für klimafreundliches Fahren.

gleich über die Rahmenbedingungen informieren

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Wie Elektromobilität die Stromnetze entlasten kann

Die Mobilitätswende nimmt weiter Fahrt auf und Elektrofahrzeuge werden immer beliebter. Während im Jahr 2020 in Deutschland 194.163 ...

Elektroauto richtig laden

Was für einen Verbrenner das Benzin von der Tankstelle ist, ist für das Elektroauto der Strom aus der Steckdose. Idealerweise laden ...

E-Schwalben bringen Strom auf die Straße

Am Morgen schnell zum Lieblingsbäcker, mittags baden im See und abends zu Besuch bei Freunden. Mit unseren E-Schwalben macht das ...

Wussten Sie schon? Seit wann gibt es Elektroautos?

Elektromobilität gilt als wichtiger Bestandteil der Energiewende und als Zukunftstechnologie für unsere Fortbewegung. Aber neu sind ...

Wieder unter Strom: Starthilfe am E-Auto

Der Winter ist da und damit glatte Straßen. Die Kälte kann aber ebenso unserem Fahrzeug Probleme bereiten. Das Auto ist fahrtbereit,...