Wie kommt der Strom in die Steckdose?

Ein Leben ohne Strom ist heutzutage kaum mehr vorstellbar. Ob beim Fernsehen, beim Kochen oder zum Aufladen des Smartphones – Strom wird überall verbraucht.

Die enviaM-Gruppe versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zum Verbund gehören elf Unternehmen. Mit effizienten Energiekonzepten, vielfältigem Know-how, gesellschaftlichen Engagement und fortschrittlichen Ideen gestalten sie gemeinsam die Energiezukunft für Ostdeutschland. Unter dem Motto ökologisch, partnerschaftlich, innovativ treibt die enviaM-Gruppe die Energiewende voran und setzt sich für die Sektorkopplung – die Vernetzung von Strom, Wärme und Verkehr – ein.

Wie kommt der Strom in die Steckdose?, Unternehmen der enviaM-Gruppe

Beispielsweise unterstützt enviaM die Entwicklung der Elektromobilität. Das Unternehmen betreibt über 40 Ladesäulen an eigenen und öffentlichen Standorten. Bis zum Frühjahr 2019 kommen weitere 106 Stationen dazu. Im Raum Markkleeberg können sich Interessierte unter dem Leitgedanken „Elektrisch flitzen statt besitzen“ ein Elektroauto leihen.

Auch MITNETZ STROM setzt sich für den Wandel von einer zentralen hin zu einer dezentralen Energieversorgung ein und entwickelt das Internet der Energie. Der Netzbetreiber arbeitet kontinuierlich an einem intelligenten, steuerbaren und flexiblen Stromnetz, um den zukünftigen Anforderungen gewachsen zu sein. So erfordert zum Beispiel die erhöhte Einspeisung aus Erneuerbaren Energien immense Investitionen in den Netzausbau. Andreas Polster von MITNETZ STROM sagt:

Bei MITNETZ STROM haben wir die Öko-Stromziele der Bundesregierung für 2035 schon vor Jahren erreicht. Für uns jedoch kein Grund, uns darauf auszuruhen.

Wenn in Ostdeutschland irgendwo das Licht angeht, steckt also oft die enviaM-Gruppe dahinter. 3500 Mitarbeiter sorgen Tag für Tag für eine sichere, saubere und stabile Stromversorgung.

Doch wie kommt nun eigentlich der Strom in die Steckdose? Wir erklären es Ihnen.

Noch mehr interessante Fakten rund um das spannende Thema Energie finden Sie hier.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Michael Freitag gibt Daten ein Zuhause

Wenn Michael Freitag seinen Arbeitsplatz betritt, kennt er sich bestens aus. Schließlich hat er ihn selbst entwickelt. Die Rede ist ...

Energiewende: Wie weit sind wir?

Um unseren Planeten zu schützen, gestalten wir unsere Lebensweisen immer umweltbewusster und nachhaltiger. Auch die Energieversorgung ...

Mit Netzen bestens vernetzt

Netze sind die Basis unseres modernen Alltags. Egal ob Strom-, Verkehrs- oder Kommunikationsnetze - ohne diese umfassenden Systeme ...

Windkraft neu erfunden

Windkraftanlagen haben sich als fester Bestandteil der Energiewende über Jahre etabliert. 1950 ging das erste, von Ulrich Hütter ...

Drohnenballett für die Netze für morgen

Feuerwerk kann jeder. Deshalb haben wir gemeinsam mit E.ON und den anderen Regionalgesellschaften zum Auftakt der deutschlandweiten ...