Geschenke von Mitarbeitern der enviaM-Gruppe an Kinder in Kinderheimen Geschenke von Mitarbeitern der enviaM-Gruppe an Kinder in Kinderheimen

Sternschnuppen erfüllen Herzenswünsche

Besonders für unsere Jüngsten ist Weihnachten die Zeit der Freude und Wünsche. Doch nicht alle Kinder erleben die Feiertage im Kreise der Familie. Im Zeichen des Zusammenrückens und der Nächstenliebe machen sich die Mitarbeiter der enviaM-Gruppe auch in diesem Jahr mit dem Sternschnuppenprojekt für benachteiligte Kinder stark und verschenken Festtagsfreude.

Weihnachtswünsche zu erfüllen

Im Kinderheim Indira Ghandi in Chemnitz herrscht frohes Treiben. Denn heute erhalten die Kinder und Jugendlichen ihre Päckchen der enviaM-Geschenkespendenaktion. Im vergangenen Monat haben sie ihre Wünsche auf gebastelte Sternschnuppen geschrieben, welche die Initiatoren anschließend unter engagierten Mitarbeitern der Unternehmensgruppe verteilten. Jeder Sternschnuppenpate verwirklicht einen heiß ersehnten Wunsch. Kurz vor Weihnachten bringen Mitarbeiter die Geschenke zu den Einrichtungen.

Im Chemnitzer Kinderheim werden sie freudig begrüßt und mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken, mit Gedichten und Weihnachtsliedern überrascht.

Starkes Projekt für starke Kinder

Bereits zum siebten Mal initiierte unsere Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) das Projekt. 2014 rief Elisa Stephan die Aktion gemeinsam mit ihrer damaligen JAV ins Leben, um benachteiligten Kindern etwas Gutes zu tun und steckte die gesamte Unternehmensgruppe mit ihrem Engagement an. Nach dem Projektstart am Standort Chemnitz erweiterte sich die Aktion im Folgejahr auf die Niederlassungen in Markkleeberg, Halle und Cottbus. Bislang blieb kein Wunsch unerfüllt.

Während in Chemnitz im ersten Veranstaltungsjahr noch 20 Sternschnuppen verteilt wurden, konnten 2020 bereits 60 Kinder beschenkt werden. Der Wert der einzelnen Geschenke beläuft sich dabei auf 35 bis 40 Euro. Ein großer Dank geht an unsere Mitarbeiter, die sich am Projekt beteiligen und so benachteiligten Kindern Freude schenken.
JAV-Vorsitzende Alina Struck begleitet die Sternschnuppenaktion bereits zum dritten Mal und hofft auch dieses Jahr wieder viele Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

Ich hoffe, dass sich wieder viele Kolleginnen und Kollegen an unserer Sternschnuppenaktion beteiligen und wir den Kindern eine Freude zu Weihnachten bereiten können.

Nicht nur zur Weihnachtszeit engagiert sich die enviaM-Gruppe für Kinder und die Region.
Im Projekt Natur zum Anfassen erforschen Schüler ihre Umwelt, während die Blackout-Erlebnistage zeigen, wie sich ein Tag ohne Strom anfühlt.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Mitteldeutscher eSports Cup endet erfolgreich

Der Bereich des eSports hat sich innerhalb weniger Jahre von einer medialen Randerscheinung zu einem Phänomen entwickelt, das die ...

Anpacken für die Region: Mitarbeiter vor Ort

Für eine zuverlässige Stromversorgung geben unsere enviaM-Mitarbeiter alles. Auch darüber hinaus sind sie vielfältig engagiert und...

Vorsätze, der etwas anderen Art

Das neue Jahr ist da und damit auch die guten Vorsätze. Klassiker wie Sport treiben, mehr Zeit mit Freunden verbringen oder dem einen...

Weihnachtsspenden für soziale Projekte

Die Zeit der Plätzchen und des Zusammenrückens ist da. Auch in der enviaM-Gruppe weihnachtet es. Daher möchten wir wie in jedem ...

2.000 Teilnehmer bei Blackout-Erlebnistagen

Wie sich ein Tag ohne funktionierende Elektrizität anfühlt, können wir uns heutzutage kaum vorstellen. Bei den ...