Energieladen Chemnitz Energieladen Chemnitz

Gut beraten im Energieladen

Insgesamt 24 Energieläden sind mit offenen Türen und Ohren für die Anliegen unserer Kunden da. Seit mehr als sieben Jahren berät Manuela Wätschker in der Servicefiliale Grimma Verbraucher zu Fragen rund um Strom, Gas und vielem mehr. Im Gespräch gibt sie uns einen Einblick in ihre tägliche Arbeit.

Guter Rat muss nicht teuer sein

Frau Wätschker, Sie helfen Kunden bei Fragen zu Energiethemen weiter. Was zeichnet einen Energieladen aus?

Ein Energieladen ist eine Servicefiliale und damit spezieller Anlaufpunkt für unsere Strom- und Gaskunden. Das Besondere sind das direkte Gespräch und der Blickkontakt. Wir sind nicht anonym, sondern zeigen Gesicht und deshalb kommen die Kunden gerne zu uns.

Was sind die häufigsten Fragen, die Ihnen Kunden stellen?

Es ist alles querbeet vom Umzug bis zur Anschaffung einer Solaranlage vertreten. Außerdem wollen unsere Kunden häufig wissen, ob sie mit ihrem aktuellen Energieprodukt den besten Tarif haben oder ob sie etwas verändern sollten. Außerdem haben die Anfragen zur Elektromobilität zugenommen, etwa welche Wallbox passt. Und natürlich hinterfragen die Verbraucher derzeit vor allem die aktuelle Lage am Strom- und Gasmarkt. Das beschäftigt viele.

Über die Jahre hat sich bestimmt einiges gewandelt. Sind die Anliegen dieselben geblieben oder bemerken Sie Veränderungen?

Die Anfragen sind definitiv spezieller geworden. Früher bezogen sich unsere Aufgaben auf An- und Abmeldungen von Tarifen, Lieferantenwechsel und so weiter. Jetzt erreichen uns immer häufiger technische Anliegen. Nachdem sich die Kunden im Vorfeld auf unserer Internetseite zu den Produkten informiert haben, kommen sie mit ganz konkreten Fragen zur Umsetzung für Solaranlage, Wallbox und Co. zu mir.

Welche Eigenschaften sind dabei für die Arbeit mit Kunden essenziell?

Im Umgang mit Kunden sind Freundlichkeit und Zuhören das Wichtigste. Jeder Kunde ist anders – darauf müssen wir uns einstellen können. Fachwissen, eine hohe Motivation sowie Ehrlichkeit spielen darüber hinaus eine große Rolle. Aber auch Verständnis, Höflichkeit und manchmal eine Prise Humor sind gefragt.

Gibt es auch Herausforderungen, vor die Sie Ihr Job stellt?

Die aktuelle Situation am Strom- und Gasmarkt treibt natürlich unsere Kunden um. Viele machen sich Gedanken, wie Energie künftig bezahlbar sein kann. Das führt dazu, dass die Gespräche deutlich komplexer sind und mehr Zeit in Anspruch nehmen. Um die Anliegen korrekt und aktuell beantworten zu können, muss ich auf dem Laufenden bleiben und mich immer wieder dauerhaft weiterbilden.

Was motiviert Sie an Ihrer Arbeit?

Ich habe jeden Tag mit unterschiedlichsten Menschen zu tun und gehe deshalb sehr gern auf Arbeit. Diese Abwechslung ist für mich interessant und motivierend zugleich.

Der erste Energieladen öffnete übrigens 2006 und damit bereits vier Jahre nach der Gründung von enviaM. In 2022 hat enviaM sein 20. Jubiläum und auf unserer Internetseite haben wir weitere Highlights zusammengetragen.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Arbeiten in der enviaM-Gruppe

Nicht nur die Energiebranche - unsere gesamte Arbeitswelt ist im Wandel. Die Strukturen an unseren Arbeitsplätzen sind längst nicht ...

20 Jahre erneuerbare Energien

Der Klimawandel zählt zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Um ihn einzudämmen, ist der Weg von einer fossilen hin zu ...

Wie wir zukünftig arbeiten

Komplexe Herausforderungen wie Digitalisierung und zunehmender Wettbewerb um Fachkräfte fordern Unternehmen auf, ihre Arbeitskultur ...

20 Jahre bei enviaM

Nur wenige kennen die enviaM-Gruppe so lange wie unser Kunde Jan Weißbach. Als Kundenbeirat der ersten Stunde hat er die Anfänge des...

In der Lausitz scheint die Sonne und das nutzen wir

Die enviaM-Gruppe will bis 2040 klimaneutral sein und nimmt dafür ordentlich Tempo auf. Gemeinsam mit der BASF Schwarzheide GmbH ...