happy face happy face

20 Jahre bei enviaM

Nur wenige kennen die enviaM-Gruppe so lange wie unser Kunde Jan Weißbach. Als Kundenbeirat der ersten Stunde hat er die Anfänge des Energiedienstleisters hautnah miterlebt und hält ihm bis heute die Treue. Im Gespräch teilt er seinen Blick auf das Unternehmen und erzählt vom Wandel der Zeit.

Von Werten und Vertrauen

Herr Weißbach, Sie begleiten die enviaM-Gruppe seit vielen Jahren. Wie sind Sie damals Kunde geworden?

Schon in meinem Elternhaus war die enviaM-Gruppe mit ihren Vorläufern unser langjähriger Energieversorger. Das hat sich auch nach all der Zeit nicht geändert. Inzwischen habe ich mit meinem eigenen Haus wieder auf enviaM gesetzt.

Warum fiel die Wahl dabei genau auf uns?

Aus der Familiengeschichte und meiner Verbundenheit heraus bin ich gern Kunde bei enviaM geblieben. Das Engagement, mit dem sich das Unternehmen für unsere Region einsetzt, hat mir immer gefallen.

Seitdem ist einiges passiert. Was hat sich Ihrer Meinung nach bis heute verändert und was ist gleichgeblieben?

Im Vergleich zu früher ist vieles digitaler geworden. Beispielsweise finde ich meine Rechnungen heute im Onlinepostfach statt im Briefkasten. Damals wie heute kommt aber der Strom zuverlässig aus der Leitung.

Kommunikation auf Augenhöhe

Wie kann Sie Ihr Energiedienstleister unterstützen, damit Sie sich als Kunde gut aufgehoben fühlen?

In meinem Alltag habe ich oft wenig Zeit. Darum ist es mir wichtig, mich auf meine Stromversorgung zu verlassen. Da ich selbst für den Kundenservice der Audi BKK in der Region verantwortlich bin, weiß ich, dass guter Service mit technischem Verständnis, flexibler Umsetzung und direkter Betreuung essenziell für die Kunden sind.

In den vergangenen Jahren haben Sie selbst als Mitglied des Kundenbeirats unsere Verbraucher vertreten. Was trieb ihr Engagement an?

Bei meiner Arbeit in der gesetzlichen Krankenversicherung habe ich viel mit Menschen zu tun und kenne ihre Bedürfnisse. Im Beirat wollte ich meine Perspektive einbringen und mich selbst weiterbilden. Ich fand es faszinierend, 13 Jahre hinter die Kulissen zu schauen und sich gemeinsam auszutauschen.

Welche Erfahrungen konnten Sie in dieser Zeit sammeln?

Im Kundenbeirat habe ich die Energiewirtschaft als schnelllebige Branche erlebt, die permanenten Veränderungen unterliegt. Viel des Geschäfts hängt an den Vorgaben des jeweiligen Gesetzgebers. Dabei ist es beeindruckend zu sehen, wie viel Engagement, Zeit und Geld für die Zufriedenheit der Kunden investiert wird.

Wie blicken Sie auf die Zukunft der Unternehmensgruppe?

Ich wünsche der enviaM-Gruppe, dass sie durch regionales Engagement und Kundennähe ihre Stärken ausbaut, sich weiterentwickelt und dabei stets erschwingliche Leistungen für ihre Kunden ermöglicht. Auf unserer Jubiläumsseite erfahren Sie mehr zu unseren Aktivitäten der letzten 20 Jahre. Hier zeigen wir Ihnen außerdem die Entwicklung des Ausbaus unserer Netze.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

In der Lausitz scheint die Sonne und das nutzen wir

Die enviaM-Gruppe will bis 2040 klimaneutral sein und nimmt dafür ordentlich Tempo auf. Gemeinsam mit der BASF Schwarzheide GmbH ...

20 Jahre Ausbau sicherer Netze

Die Stromleitungen der enviaM-Gruppe sind die Lebensader für mehr als zwei Millionen Menschen sowie hunderttausende Unternehmen, ...

Mannschaft mit Herz sucht Verstärkung

In der enviaM-Gruppe gestalten rund 3.400 Mitarbeiter täglich aktiv die Energiezukunft. Beim Netzbetreiber MITNETZ STROM steht dabei ...

1,7 Milliarden Euro für Ostdeutschland

Die enviaM-Gruppe sicherte im Jahr 2021 rund 1,7 Milliarden Euro Wertschöpfung und rund 15.100 Arbeitsplätze in der Region. Damit ...

enviaM-Gruppe will bis 2040 klimaneutral sein

Der Klimawandel schreitet schneller denn je voran. Umso bedenklicher ist, dass Deutschland seine Klimaschutzziele im Jahr 2021 einmal ...