UNTERNEHMENSBLOG Blog abonnieren
Kategorie Unternehmen

Zwei Berufe in einem

Die Bewerbungsphase für unsere Ausbildungsplätze ab August 2017 ist bereits in vollem Gange. Der ideale Zeitpunkt, einen Blick ins Unternehmen zu werfen und Ihnen einen Azubi und seinen beruflicher Werdegang in der enviaM-Gruppe vorzustellen.
Vor einiger Zeit haben wir hier im Blog schon einmal zu den Elektronikern für Betriebstechnik bei MITNETZ STROM berichtet. Auch unser Kommunikationsdienstleister envia TEL bietet diesen facettenreichen Lehrberuf an.

Bereits zu Beginn dieses Jahres, kurz vor seiner finalen Prüfung, sprachen wir mit Felix Schiefer, einem der Azubis. Hilfreich für einen Einstieg bei envia TEL war sein Faible für alles, was mit Internet, Computer und Telekommunikation zu tun hat. Den entscheidenden Tipp für den Ausbildungsplatz erhielt er damals von seinem Stiefpapa, der bei der MITNETZ STROM tätig ist. Bestärkt wurde Felix noch durch einen Besuch an unserem Stand auf einer der zahlreichen Berufsorientierungsmessen.

quer

„Besonders die kompetenten Ausbilder und die zahlreichen Seminare machen die Ausbildung in Kooperation mit unserem Bildungsdienstleister zu einem Highlight. Auch der Austausch mit den anderen Elektronikern ist ein echter Vorteil.“

Die 3 ½ jährige Ausbildung bei envia TEL gestaltet sich sehr vielfältig. Der elektronische Part wird durch die Arbeit mit der Kommunikationstechnik ergänzt, so dass zwei Berufsfelder in einem vereint werden. „Ich schätze den Kontakt zu den Kollegen der enviaM-Gruppe und unseren anderen Kunden sehr. Die Praxiseinsätze sind immer spannend und abwechslungsreich. Die Vorbereitung einer optischen Kabeleinrichtung für das Umspannwerk in Annaberg-Buchholz gehört genauso dazu wie Umzüge von Telefonen und das Schalten von neuen Anschlüssen. Über Langeweile kann ich mich nicht beklagen“, meint er und grinst. Sein Job macht Felix sichtlich Spaß und erklärt voller Begeisterung die Messung von Lichtwellenleitern und die Dokumentationen auf den Laufwerken, unter anderem vom Datacenter bei Leipzig.

enviaTEL_klein_2

Die Prüfung im Februar hat er mit Bravur gemeistert. Und heute? Sein Wunsch, nach der Ausbildung im Unternehmen zu bleiben, hat sich erfüllt. Dank seiner guten Leistungen bekam Felix einen befristeten Arbeitsvertrag und widmet sich mit voller Leidenschaft seinem Beruf.. „Inzwischen bin ich viel allein unterwegs und übernehme Aufträge in Eigenverantwortung. Die Arbeit macht weiterhin viel Spaß und ich hoffe, dass ich auch noch lang hier im Service tätig sein kann“, zieht er sein Resümee.

Wer in Felix Fußstapfen treten möchte und sich für eine Ausbildung bei envia TEL interessiert sollte einen Blick auf die Webseite werfen. Neben dem Berufsfeld des Elektronikers in Halle und Chemnitz ist das Unternehmen auch auf der Suche nach Fachinformatikern in Taucha bei Leipzig.

Kommentieren

*Pflichtfeld