Wussten Sie schon? Was ist Power-to-Heat?

Power-to-Heat ist eine Technologie, die Wärme aus elektrischer Energie erzeugt. Im Zuge der Energiewende wird immer mehr Strom aus erneuerbaren Quellen in das Netz eingespeist. Insbesondere Wind und Sonne schwanken in ihrem Beitrag zur Stromerzeugung und produzieren teilweise mehr Strom, als gebraucht wird. Das wird in Zukunft noch häufiger auftreten, da sich der Anteil des aus erneuerbaren Energien erzeugten Stroms stetig vergrößert. Mithilfe von Power-to-Heat-Anlagen soll im Falle einer hohen Stromproduktion und einer gleichzeitig geringen Stromnachfrage aus Strom Wärme gewonnen werden. So lassen sich Abregelungen für Windkraft- und Photovoltaikanlagen vermeiden.

Power-to-Heat funktioniert nach dem Prinzip des Tauchsieders: Mit dem überschüssigen Strom wird Wasser erhitzt und die Wärme dort eingesetzt, wo sie benötigt wird. Die Wärme kann in Nah- und Fernwärmenetze fließen oder zum Beispiel für die Beheizung von Hallenbädern oder für Nachtspeicher-Systeme verwendet werden. Die kostengünstige Power-to-Heat Technologie trägt dazu bei, Kohlenstoffdioxid-Emissionen und den Energieverbrauch zu senken, da überschüssiger grüner Strom  für die Wärmeproduktion zum Einsatz kommt, anstelle von Strom aus fossilen Energieträgern.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Michael Freitag gibt Daten ein Zuhause

Wenn Michael Freitag seinen Arbeitsplatz betritt, kennt er sich bestens aus. Schließlich hat er ihn selbst entwickelt. Die Rede ist ...

Energiewende: Wie weit sind wir?

Um unseren Planeten zu schützen, gestalten wir unsere Lebensweisen immer umweltbewusster und nachhaltiger. Auch die Energieversorgung ...

Mit Netzen bestens vernetzt

Netze sind die Basis unseres modernen Alltags. Egal ob Strom-, Verkehrs- oder Kommunikationsnetze - ohne diese umfassenden Systeme ...

Windkraft neu erfunden

Windkraftanlagen haben sich als fester Bestandteil der Energiewende über Jahre etabliert. 1950 ging das erste, von Ulrich Hütter ...

Drohnenballett für die Netze für morgen

Feuerwerk kann jeder. Deshalb haben wir gemeinsam mit E.ON und den anderen Regionalgesellschaften zum Auftakt der deutschlandweiten ...