Wussten Sie schon? Was heißt klimaneutral?

Viele Aktivitäten und Prozesse, wie Autofahren, Fliegen, Veranstaltungen oder die Herstellung von Produkten, verursachen den Ausstoß von Kohlendioxid und anderen Klimagasen, welche in die Atmosphäre gelangen. Klimaneutral handelt derjenige, der bei solchen Aktivitäten keine Treibhausgasemissionen verursacht, zum Beispiel beim Autofahren mit Ökostrom, oder der bereits ausgestoßene Gase an anderer Stelle einspart, wie beispielsweise durch die Mitfinanzierung eines Windparks.

Die Nutzung von treibhausgasfreien Energiequellen wie Sonnen- oder Windenergie ist klimaneutral. Auch pflanzliche nicht fossile Brennstoffe wie Bioethanol oder Rapsöl gelten als klimaneutral, weil sie nur so viel Klimagase an die Umwelt abgeben, wie sie vorher auf natürliche Weise als Pflanze aufgenommen haben.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Hat Ihre Solaranlage eine Schraube locker?

Ist sie einmal installiert, versorgt Sie Ihre Solaranlage langjährig mit Strom. Die durchschnittliche Lebensdauer der ...

Gemeinsam für das Internet der Energie

Im Rahmen der Zukunftsvision #enviaM2030 gestalten wir die Digitalisierung der Energieversorgung. Gemeinsam mit aufstrebenden ...

enviaM meets Start-ups

Mit innovativen Ideen gestaltet die enviaM-Gruppe schon heute die Energiezukunft mit. Dabei arbeitet sie Hand in Hand mit ...

Besser wohnen mit der Haushaltsampel

Wie können wir das Leben in unseren eigenen vier Wände angenehmer und sicherer gestalten? Diese Frage stellte sich Lisa Lipfert und ...

Redispatch 2.0 - Was Anlagenbetreiber wissen müssen

Durch den Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgt die Stromproduktion hierzulande immer mehr durch viele kleine Erzeuger. Das Wetter ...