UNTERNEHMENSBLOG Blog abonnieren
Kategorie

Oma Bärbels Mohn-Gelee-Plätzchen

Oma Bärbels Mohn-Gelee-Plätzchen

Für alle, die gern in der Küche experimentieren, gibt es heute mit den Mohn-Gelee-Plätzchen das etwas andere Weihnachtsrezept. Denn wir im Osten haben unseren eigenen Kopf und einen guten Geschmack. Die Mohn-Gelee-Plätzchen sehen nicht nur appetitlich aus, sie schmecken auch vorzüglich. Planen Sie etwa zwei Stunden ein, bis die Plätzchen bereit zum Vernaschen sind.

Zutaten:

200 Gramm Mehl
150 Gramm Butter
100 Gramm Mohn, gemahlen
80 Gramm Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
Johannisbeergelee
Frischhaltefolie

Und so geht’s:

Zuerst bereiten Sie den Teig vor. Dazu vermischen Sie Mehl, Butter, Puderzucker, Vanillezucker und das Ei in einer großen Schüssel. Ist der Teig fertig, kommt er in Frischhaltefolie in den Kühlschrank oder nach draußen ins Kalte. Hier ruht er dann etwa eine Stunde.

Zwischenzeitlich legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.

Aus dem Teig formen Sie kleine Kugeln und legen diese auf das Backpapier. Ist das Blech voll, kommt der nächste Schritt: Mit einem Kochlöffelstiel drücken Sie in jede Kugel eine Vertiefung. Dann geht es ab in den Backofen.

Im Umluft-Backofen backen die Plätzchen etwa 10 Minuten bei einer Temperatur von 180 Grad. Danach werden sie, noch heiß, mit dem Gelee befüllt, welches vorher im Wasserbad erwärmt wird.

Bevor Sie die Plätzchen in eine Dose geben, sollten sie gut ausgekühlt sein. Sie sind etwa 6 Wochen haltbar… theoretisch sogar länger.

Oma Bärbel wünscht gutes Gelingen und einen schönen 3. Advent.

Hier finden Sie das Rezept von Oma Bärbels Mohn-Gelee-Plätzchen zum Herunterladen.

Weitere Rezepte:

Lebkuchen

Kokosmakronen

Kommentieren

*Pflichtfeld