Winterideen – Jugendfastnacht in Burg (Spreewald)

Ein besonderes Winterspektakel ist die traditionelle Jugendfastnacht in Burg. Anlässlich der sogenannten „Zapust“, der wendischen Fastnacht, wird in der Niederlausitz und im Spreewald das Ende der winterlichen Arbeiten in den Spinnstuben eingeläutet und die kalte Jahreszeit vertrieben. Dabei gilt: Je lauter desto besser. Denn nur, wenn anständig gefeiert, getanzt und gelacht wird, gedeiht in der kommenden Saison der Flachs.

Beim „Zampern“, auch „Heischegang“ genannt, zogen die wendischen Dorfbewohner – mit Masken, Ruten und Kostümen ausgerüstet – um die Häuser. Diese schöne sorbische Tradition wird bis heute fortgeführt. Höhepunkt ist der Zampust-Umzug: Die Jugend zieht, von einer Blasmusikkapelle begleitet, in ihren sorbischen Festtagstrachten durch das Dorf. Unterwegs werden sie mit Speisen und Getränken versorgt. Am Abend geht es dann zum Fastnachttanz ins große Festzelt.

Tipp: In und um Burg herum gibt es weitere Möglichkeiten, einen Aufenthalt im Spreewald unvergesslich zu machen – beispielsweise bei einer Glühwein- oder Kaminkahnfahrt. Wem es draußen zu kalt ist, der erholt sich am besten in der Spreewald Therme. Ein Bad im warmen Wasser oder ein Saunagang tun im Winter gut.

Jugendfastnacht in Burg (Spreewald)
Wann: 19.01.2019, 14:00 Uhr – 20.01.2019, 02:00 Uhr in Burg
Wo: Festplatz, Am Hafen in Burg (Spreewald)
Ablauf: Umzug der Trachtenpaare ab 14 Uhr, Tanz ab 19 Uhr
Eintritt: 7 Euro pro Person
Weitere Informationen finden Sie hier.