Wandertipp: Herrliche Aussicht vom Harrasfelsen

Um den Harrasfelsen in Braunsdorf, der hoch über der Zschopau thront, rankt sich eine mysteriöse Sage. Einst stürzte sich der Ritter Diedrich von Harras samt seinem Ross vom Gipfel in die Tiefe, um einem Todeskampf zu entgehen. Den kühnen Sprung ins Zschopautal überlebte er überraschend unversehrt. Ihm hat der Felsen, der eigentlich Haustein heißt, seine Bekanntheit zu verdanken. Heutzutage ist er ein beliebtes Wanderziel.

Harrasfelsen

Schöner Ausgangspunkt ist die barocke Schlossanlage von Lichtenwalde mit seinem bemerkenswerten Park. Sie zählt neben dem Schloss Augustusburg und der Burg Scharfenstein zu den „Sehenswerten Drei“. Vom Schloss Lichtenwalde geht es zunächst nach Braunsdorf. Über die Rudolf-Breitscheid-Straße führt die Route zur Mühlenstraße. Wer hier rechts abbiegt, gelangt über die Zschopau Zur Alten Mühle.

Liederstein

Kurz nach der „Fünferbrücke“ geht links der Liebeslieder-Weg ab. Er verläuft rechts der Zschopau flussabwärts und lädt immer wieder dazu ein, Volkslieder über die Liebe anzustimmen. Auf diesem Weg erreichen Wanderer bald einen Eisenbahntunnel, der 1868 für die Bahnverbindung zwischen Chemnitz und Hainichen durch den Harrasfelsen geschlagen wurde. An der linken Seite verläuft ein steiler Weg hoch zur Aussichtplattform des Felsens, auf der das Körnerkreuz steht. Der herrliche Ausblick auf das Zschopautal entschädigt für den anstrengenden Aufstieg.

Wer sich satt gesehen hat, kehrt zum Fuße des Harrasfelsens zurück. An der Bahnunterführung der orangen Wegmarkierung des Braunsdorfer Rundwegs folgend, gelangen Wanderer an einer Schutzhütte vorbei in die Harrasallee. Diese verläuft geradewegs bis sie zur Straße Am Bahnhof. Entlang der Route zeigt sich links auf einer Anhöhe der historische Wasserturm von Braunsdorf. Zurück zum Schloss und Park Lichtenwalde geht es über die Straße An der Zschopau, die „Fünferbrücke“ und schließlich die Straße Zur Alten Mühle.

Im August ist der Schlosspark von Lichtenwalde ganz besonders einen Besuch wert. Antike Amphoren und über 100 Wasserspiele säumen die Wege durch den barocken Garten. Er gehört zweifelsohne zu einem der schönsten Parkensembles Deutschlands. Zum Parkfest Lichtenwalde erhalten Sie mit ihrem enviaM-Coupon am 5. August 2018 kostenfreien Eintritt. Dann findet hier der Mittelsächsischen Kultursommer statt.

Barock Lichtenwalde

Mehr zur Wanderung auf dem Liebesliederweg gibt es hier.