Solarstrom unbegrenzt nutzen

Wer bei der Stromerzeugung auf erneuerbare Energien setzt, kennt das Problem. Wind und Sonne stehen witterungsbedingt leider nicht ständig zur Verfügung. Die Lösung lautet: Strom zu speichern, damit er ständig verfügbar ist. Immer mehr Hauseigentümer, die Strom aus Sonnenenergie erzeugen, haben deshalb neben einer Photovoltaikanlage auch einen Speicher. Dieser stößt jedoch an seine Grenzen. Zwar kann mit ihm tagsüber erzeugter Strom nachts genutzt werden. Was jedoch nicht geht, ist, im Sommer produzierten Strom im Winter abzurufen. Denn dafür ist der Speicher nicht ausgelegt. Hier schafft enviaM Abhilfe: Wir haben eine SolarCloud entwickelt. Hinter ihr versteckt sich ein virtueller Speicher. Er ermöglicht, Strom aus Sonnenenergie unbegrenzt zu speichern und jederzeit zu nutzen.

Der Kunde zahlt für den virtuellen Speicher eine monatliche Grundgebühr. Sie ist abhängig von der gewünschten Kapazität. Interessenten können zwischen fünf verschiedenen Größen von 1.500 bis 3.500 Kilowattstunden wählen. Ergänzt wird die SolarCloud durch ein praktisches Energiemanagementsystem. Über dieses ist die Stromproduktion der Photovoltaikanlage, der Eigenverbrauch und die Auslastung des virtuellen Speichers einfach und bequem ablesbar.

Der virtuelle Speicher ist damit die ideale Ergänzung für Betreiber von Photovoltaikanlagen, die bereits über einen herkömmlichen Speicher verfügen. Mit ihm lässt sich noch mehr eigenerzeugter Strom selbst verbrauchen und zwar immer dann, wenn er gebraucht wird. So kann zukünftig beispielsweise problemlos das Elektrofahrzeug geladen oder die Wärmepumpe betrieben werden. Die SolarCloud schont auch den Geldbeutel. Es muss weniger Strom hinzugekauft werden, was sich positiv auf die Stromrechnung auswirkt. Auch für Eigentümer von Photovoltaikanlagen, die über den Kauf eines Speichers nachdenken, ist die SolarCloud eine gute Wahl, da keine Anschaffungskosten für einen eigenen Speicher fällig werden. Weiterführende Informationen zu unserer SolarCloud finden Sie hier.