UNTERNEHMENSBLOG Blog abonnieren
Kategorie Menschen

Social Web macht Schule

Social Web macht Schule

Da Medienerziehung bzw. Medienkompetenz kein anerkanntes Schulfach ist, findet sich im dicht gefüllten Lehrplan kein Platz für WhatsApp, Instagram & Co. Die Sozialen Medien sind aber mittlerweile ein fester Lebensbestandteil der Schüler und aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken.

An dieser Stelle setzt enviaM an und fördert seit vielen Jahren Projekte, die dem Nachwuchs den sicheren Umgang mit Medien vermitteln. Gemeinsam mit der queo GmbH aus Dresden, die das Projekt „Social Web macht Schule“ entwickelt hat, unterstützte enviaM seit dem Schuljahr 2014/2015 bereits 1500 Schüler, 400 Lehrer sowie 500 Eltern im Umgang mit den Sozialen Medien.

Social Web macht Schule

Die Schüler der fünften Klasse der Pestalozzi-Oberschule in Hartha haben sich im März zwei Tage mit den Vorteilen, aber auch den Schattenseiten der sozialen Netzwerke befasst. Die Referenten zeigten zum Einstieg in das Thema einen bewegenden Film von einem Jungen, der per Handy von seiner ehemaligen Freundin und von anderen Mitschülern gemobbt wird.

In Gruppen erarbeiteten die Fünftklässler die Gefühle, Gedanken und Wünsche des Opfers, der Täter und Mittäter. Dabei erfuhren sie viel Neues über Datenschutz, Privatsphäre und Kommunikationsregeln.

„Die Schüler sind sehr offen, weil sie in dem Referenten einen Partner gefunden haben, der bei ihren Themen mitreden kann. Ein großes Plus des Projektes ist, dass alle Beteiligten – Schüler, Eltern und Lehrer – eingebunden und gefordert sind.“ Susanne Weiß, Projektleiterin bei enviaM.

Die Pestalozzi-Oberschule ist kein Neuling bei „Social Web macht Schule“, sondern schon zum 3. Mal dabei. Die Schulleiterin hat die Brisanz des Themas erkannt und denkt dabei an die vielen Klassenchats, in denen leichtfertige Äußerungen schnell zu Missverständnissen führen können.

Wenn Sie Interesse an einem Projekttag haben, nutzen Sie zur Anmeldung bitte das Antragsformular unserer Sponsoringfibel für das Projekt „Wir sind hier gern zu Hause“ unter www.enviaM-gruppe.de.

Kommentieren

*Pflichtfeld