Regionale Weihnachtsleckereien – Pulsnitzer Pfefferkuchen in Sachsen

Aus Pulsnitz am Rande der sächsischen Oberlausitz kommen die ganzjährig begehrten, feinen Pulsnitzer Pfefferkuchen. Sie werden auch Lebkuchen genannt. Die „Originalen Pulsnitzer Pfefferkuchen“ enthalten traditionell Honig, Sirup, Zimt, Kardamon, Fenchel und Muskatnuss. Der Teig aus Weizen- und Roggenmehl lagert oft mehrere Jahre und erlangt durch die natürliche Gärung den unvergleichlichen, süß-würzigen Geschmack. Die exakten Zutaten und Mengen sind natürlich streng geheim – jeder Pfefferküchler hütet hier sein Familienrezept wie einen kostbaren Schatz.

Dabei ist es nur der Hartnäckigkeit der Pulsnitzer Pfefferkuchenbäcker zu verdanken, dass diese Spezialitäten überhaupt außerhalb ihrer Stadt angeboten werden dürfen: Sie setzten sich im Jahr 1677 im sogenannten „Pfefferkuchenstreit“ gegen den Rat zu Kamenz bei Bautzen durch, und durften daraufhin ihre Waren am Gründonnerstag, am Weihnachtsabend und an Jahrmärkten in Kamenz anbieten. So begann der Siegeszug der Pulsnitzer Pfefferküchler, die mit ihrem feinen Gebäck bald überall in Sachsen anzutreffen waren. Auch heute noch nennt sich Pulsnitz stolz die „Pfefferkuchenstadt“ und exportiert die berühmten „Pulsnitzer Spitzen“ – überzogen mit feiner Schokolade und gefüllt mit fruchtiger Konfitüre – natürlich auch zu den Weihnachtsmärkten in der Region.

Zu finden sind die köstlichen Gewürzkuchen in vielen Varianten – mit Zuckerguss und Zuckerperlen verziert oder pur, als Gewürzprinte, Herz, Stern oder Schaukelpferd auf vielen sächsischen Weihnachtsmärkten. Beispielsweise auf folgenden:

Adventsspectaculum in Kamenz
Schillerpromenade, 01917 Kamenz
Samstag, 15. Dezember 2018, 14 bis 23 Uhr
Sonntag, 16. Dezember 2018, 13 bis 20 Uhr

Freiberger Christmarkt
Obermarkt, 09599 Freiberg
27. November bis 23. Dezember 2018
Montag bis Donnerstag von 10 bis 20 Uhr
Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr
Sonntag von 10.30 bis 20 Uhr

Chemnitzer Weihnachtsmarkt
Markt 1, 09111 Chemnitz
30. November bis 23. Dezember 2018
täglich 10 bis 21 Uhr, Abschlusstag: 10 bis 20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
11