Mieterstromgesetz

Im Sommer 2017 wurde das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom beschlossen. Damit sollen Mieter stärker am Ausbau der erneuerbaren Energien beteiligt werden.

Als Mieterstrom wird Strom bezeichnet, der in Solaranlagen auf dem Dach eines Wohngebäudes bzw. in unmittelbarer Nähe zur Wohnung erzeugt und an den Mieter abgegeben wird. Somit muss dieser Strom nicht über die öffentlichen Netze geleitet werden. Die Netzentgelte entfallen, ebenso netzseitige Umlagen, Stromsteuer und Konzessionsabgaben.

Zusätzlich gibt es eine Förderung für jede Kilowattstunde Mieterstrom. Die Höhe des Mieterstromzuschlags hängt von der Größe der Solaranlage und dem Photovoltaik-Zubau insgesamt ab. Die Förderung ist auf Solaranlagen mit einer installierten Leistung bis 100 kW beschränkt.

Der von den Mietern nicht verbrauchte Strom wird in das öffentliche Netz zu den Konditionen des EEG eingespeist.

Die Versorgungssicherheit ist beim Mieterstrom nicht beeinträchtigt. Wenn zusätzlicher Strom benötigt wird, kann er über das öffentliche Netz bezogen werden.

Weitere interessante Fakten zur Energiewende in Deutschland finden Sie unter www.energiezukunft-ostdeutschland.de.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Hat Ihre Solaranlage eine Schraube locker?

Ist sie einmal installiert, versorgt Sie Ihre Solaranlage langjährig mit Strom. Die durchschnittliche Lebensdauer der ...

Gemeinsam für das Internet der Energie

Im Rahmen der Zukunftsvision #enviaM2030 gestalten wir die Digitalisierung der Energieversorgung. Gemeinsam mit aufstrebenden ...

enviaM meets Start-ups

Mit innovativen Ideen gestaltet die enviaM-Gruppe schon heute die Energiezukunft mit. Dabei arbeitet sie Hand in Hand mit ...

Besser wohnen mit der Haushaltsampel

Wie können wir das Leben in unseren eigenen vier Wände angenehmer und sicherer gestalten? Diese Frage stellte sich Lisa Lipfert und ...

Redispatch 2.0 - Was Anlagenbetreiber wissen müssen

Durch den Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgt die Stromproduktion hierzulande immer mehr durch viele kleine Erzeuger. Das Wetter ...