Mehr als eine Stunde vor

‚Im Frühjahr kommen die Gartenmöbel VOR das Haus und im Herbst wieder ZURÜCK‘ – fast jeder kennt diese Eselsbrücke. Doch bald schon werden wir sie nicht mehr benötigen. Die EU hat die Abschaffung der Zeitumstellung für das Jahr 2021 beschlossen. Nun entscheiden sich die Mitgliedsstaaten bis April kommenden Jahres für eine dauerhafte Winter-, also Normalzeit, oder die Beibehaltung der Sommerzeit. Welche Auswirkungen hat diese Veränderung auf den Alltag und den Energieverbrauch in deutschen Haushalten?

Mehr als eine Stunde vor, Zeitumstellung

Ein kurzer Ausflug in die Geschichte

Die erste Zeitumstellung gab es 1916 in Deutschland. Zwischen 1950 und 1980 wurde dann nicht mehr an den Uhren gedreht. Aufgrund der Ölkrise im Jahr 1973 sollten neue Möglichkeiten geprüft werden, wie Energie durch einen bessere Nutzung des Tageslichts gespart werden kann. Das Ergebnis war die jetzt gültige Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit zu Beginn der Achtziger.

Welche Auswirkungen ergeben sich?

Einerseits hieße eine dauerhafte Winterzeit für unsere Region, dass die Sonne am längsten Tag des Jahres bereits um 20.24 Uhr, statt um 21.24 Uhr, untergehen würde. Die langen hellen Sommerabende im Garten oder am See wären damit Geschichte. Andererseits würde eine Beibehaltung der Sommerzeit dazu führen, dass die Sonne am 21. Dezember erst um 9.08 Uhr und nicht schon um 8.08 Uhr aufginge – für Frühaufsteher kaum vorstellbar.

Mehr als eine Stunde vor, Zeitumstellung

Wird mit der Zeitumstellung tatsächlich Strom gespart?

Ursprünglich wurde die Sommerzeit eingeführt, um Strom zu sparen. Doch ist das überhaupt der Fall? Laut Erkenntnissen des Umweltbundesamts wird im Sommer zwar abends seltener das Licht eingeschaltet, dafür aber in den kalten Morgenstunden des Frühjahrs und Herbstes mehr geheizt. Unterm Strich bleibt die Energieersparnis durch die Zeitumstellung also aus.

Wie Sie trotzdem im Frühjahr Strom sparen, zeigen wir Ihnen hier. Und wenn Sie die aktuelle Zeitumstellung frühjahrsmüde macht, helfen unsere Tipps, um munter zu werden.

Sommer- oder Winterzeit? Was bevorzugen Sie?
abstimmen
Gefällt Ihnen dieser Artikel?
15