Marimba sucht Tenor – auf dem Weg ins Finale

58 Ensembles mit fast 200 jungen Musikern haben an den 11. Landeswettbewerben in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen des Musikwettbewerbs „enviaM – MUSIK AUS KOMMUNEN“ teilgenommen.

„Für uns sind alle Teilnehmer Sieger“, erklären die Projektverantwortlichen Udo Stötzner und Daniela Blasek. „Sie alle haben gezeigt, welche Freude Musik bereiten kann. Ob Pop- oder Klassik – Musik verbindet und bereichert.“

Preisträger 2018

Doch nicht alle Ensembles können beim großen Finale am 24. November in der Oper Chemnitz teilnehmen. Die Jury aus Vertretern des Verbandes der Musikschulen, der jeweiligen Musikschulen und Kulturämter, des MDR, der Deutschen Streicherphilharmonie und von enviaM hatte die Qual der Wahl. Pro Landeswettbewerb konnte sie jeweils in den Altersgruppen I (ab Jahrgang 2004) und II (Jahrgänge 1998 – 2003) maximal drei Preisträgerensembles ehren und je ein Ensemble als Vertreter des jeweiligen Bundeslandes für das Finale auswählen.

Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg
Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg
Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg
Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg
Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg
Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg
Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg

Beim Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt am 1. Juni in Bernburg siegte in der Altersgruppe I das „Duo Borggrefe“. Dem Ensemble „Grove_Stuff“ und dem „Duo Celloforte“ wurde der zweite und dritte Platz zugesprochen. In der Altersgruppe II gewann das Klavierduo „B&B“, das „Duo Clariano“ folgte auf Platz 2.

Als Gewinner des Landeswettbewerbs Brandenburg am 9. Juni in Herzberg ging in der Altersgruppe I das „Akkordeonduo Harmonie“ hervor. Platz 2 erreichte „Vier Hände“ und Platz 3 ging an das „Duo Schwarz-Weiss“. In der Altersgruppe II erspielten „Jokl & Svak“ den 1. Preis, die Percussionsformation „Weberknechte“ folgte auf Platz 2 und das „Trio Bossa“ auf dem dritten Platz.

Im sächsischen Rodewisch freute sich am 15. Juni „Cambiamento“ über den Sieg. Die Ensembles „Crazy Harmony“ und „Faremido“ belegten die Plätze 2 und 3 in der Altersgruppe I. In der Altersgruppe II tritt das „Duo Fortunato“ im Finale an. Das Ensemble „Bridges“ wurde mit dem 2. Preis und das „Percussionensemble Markkleeberg 2“ mit dem 3. Preis geehrt.

Um weitere vielversprechende Ensembles in ihrer Entwicklung zu unterstützen, vergab die Jury zusätzlich Sonder- und Förderpreise.
Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.musik-aus-kommunen.de.

Wir gratulieren den Finalisten und freuen uns auf das große Wiedersehen am 24. November in Chemnitz.

Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg Musik aus Kommunen 2018, Landeswettbewerbe Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg