Lotta lernt Spanisch: Etwas Urlaubsfeeling für daheim

Lotta begleitet uns durch das Jahr 2020 und hat jeden Monat clevere Ideen für Sie parat. Der Mai steht ganz unter dem Motto: ¡Viva España! Auch wenn wir diesen Sommer aufgrund der Corona-Krise leider nicht zu unseren Amigos nach Spanien fliegen können, ist das kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Dann holen wir uns das Urlaubsflair eben nach Hause. Gemeinsam mit Lotta können Sie nicht nur Spanisch lernen. Von ihr können Sie zudem einige lustige Fakten über das beliebteste Urlaubsziel von uns Deutschen erfahren.

¡Bienvenidos!

 Wollten Sie schon immer mal eine neue Sprache erlernen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür! Wie wäre es mit Spanisch? Lotta hilft Ihnen dabei. Spanien bedeutet übersetzt „Land der Kaninchen“ und zudem hat Lotta herausgefunden, dass Spanisch die schnellste Sprache der Welt ist. Ob da nicht etwa ein Zusammenhang besteht? Falls Sie das Lernen mal verschieben, ist das gar kein Problem: Spanier nehmen es nämlich sowieso nicht so genau mit der Pünktlichkeit. Im Schnitt verspäten sie sich um ca. 30 Minuten. Dann dürfen Sie Ihre Vokabeln guten Gewissens auch mal warten lassen.

¡Salud!

Europaweit besitzt Spanien die meisten Bars. Die bleiben wohl vorerst leider geschlossen. Zuhause können Sie sich stattdessen fruchtige und erfrischende Sommergetränke ganz leicht selbst zaubern. Von der Limo bis hin zum Cocktail (für die Kleinen selbstverständlich alkoholfrei) kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden – einfach nach Geschmack zusammenmixen.

In Europa hat Spanien nicht nur die meisten Bars, sondern auch die älteste Nationalhymne. Sie hat nur eine Melodie, aber keinen Text. Hier ist Improvisation gefragt: Mitsummen kann jeder, aber wie gut sind Sie im Liedtexten?

Andere Länder, andere Sitten

„Aprilscherze“ gibt es im flächenmäßig zweitgrößten Land Europas nicht am 1. April, sondern am 28. Dezember. Das ist zwar noch weit entfernt, trotzdem könnten Sie einen guten Witz heraussuchen, um Ihre Familie beim Essen oder Ihre Kollegen beim Skype-Termin aufzuheitern.

In Spanien gibt es keine Zahnfee, sondern basierend auf einem Märchen eine Zahnmaus namens Ratoncito Pérez. Auch das scheint eher ungewöhnlich für uns. Nichtsdestotrotz können Sie Ihren Kindern eine Freude machen und Ihnen eine kleine Überraschung unters Kopfkissen legen, wenn Sie einen Zahn verloren haben. Vielleicht einen Lolly, denn der wurde neben dem Mopp und dem U-Boot übrigens in Spanien erfunden.

¡Patata!

Beim Fotografieren von Gruppen sagen die Spanier nicht Cheese (Käse), sondern Patata (Kartoffel). In diesem Sinne ein letzter Anlass zum Schmunzeln: Jede Saison verschwinden auf Mallorca 82 Tonnen Sand – und zwar in den Taschen der Strandbesucher. Das wird dieses Jahr nicht der Fall sein. Oder haben Sie in weiser Voraussicht etwa noch ein bisschen Sand aus dem letzten Urlaub für zuhause mitgebracht?

Mehr aus Lottas Welt finden Sie hier:

Lotta läuft: Mit nur 5 Minuten Körpereinsatz auch im Winter fit bleiben
Lotta spart: Mit Kreativität den Geldbeutel schonen
Lotta lässt los: Dank Verzicht leichter durchs Leben
Lotta im Grünen: Ein Stück Natur im heimischen Garten

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
1