Lotta läuft: Mit nur 5 Minuten Körpereinsatz auch im Winter fit bleiben

Lotta begleitet uns durch das Jahr 2020 und hat jeden Monat clevere Ideen für Sie parat. Wir starten mit fünf Tipps für mehr Bewegung im stressigen Alltag. Zum Start ins neue Jahr steht bei vielen Menschen mehr Sport auf dem Plan. In der kalten Jahreszeit ist das allerdings gar nicht so leicht. Wie Sie sich auch in den Wintermonaten mit nur wenig körperlichem Einsatz und geringen Kosten fit halten, zeigt Lotta in ihrem Video.

Tipp 1: Parkplatz nicht gleich um die Ecke

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sucht nicht den naheliegendsten Parkplatz, sondern nimmt einfach den ersten, der einem begegnet. Den Rest der Strecke gehen Sie zu Fuß. Klar: Je weiter weg, desto besser. Sie müssen also nicht gleich losjoggen, auch Spaziergehen ist gesund und verbrennt überraschend viele Kalorien – je nach Größe und Gewicht sind das rund 250 bis 350 Kilokalorien pro Stunde. Gehen schont zudem die Kniegelenke, sie schwitzen weniger und kommen entspannt ans Ziel. Außerdem kommen Ihnen bei der Gelegenheit vielleicht auch noch ein paar gute Ideen. Denken Sie immer daran: Jeder Schritt zählt.

Tipp 2: Perspektivwechsel am Waschbecken

Morgens beim Zähneputzen mit Kniebeugen starten? Das macht nicht nur Lotta munter, sondern sorgt auch bei Ihnen für einen guten Tagesstart. Es trainiert die Ober- und Unterschenkel und bringt den Kreislauf in Schwung. Wichtig dabei: Die Fersen bleiben auf dem Boden und der Rücken gerade. Ihr Waschbecken sehen Sie dann auch aus einer anderen Perspektive und entdecken eventuell Ecken, die Ihnen sonst nicht aufgefallen sind.

Tipp 3: Fahrstuhl ignorieren

Wenn Sie in der Schule oder auf der Arbeit angekommen sind, nehmen Sie die Treppe statt des Aufzugs. Beim Aufstieg in den ersten Stock mit rund 20 Treppenstufen werden in etwa fünf Kalorien verbrannt. Noch besser funktioniert das mit zusätzlichem Gepäck wie einem Ranzen oder einer Laptoptasche. Damit stärken Sie Ihre Muskeln, Knochen und Sehnen. Und das Beste daran ist: Es kostet nichts. Treppensteigen lässt sich leicht in den Alltag integrieren und trainiert ganz nebenbei die Kondition.

Tipp 4: Nicht die Beine in den Bauch sitzen

Den ganzen Tag zu sitzen, strengt an und kann zu Rückenschmerzen führen. Manche Wissenschaftler meinen sogar, dass Menschen, die täglich länger als sechs Stunden sitzen, eine um 20 Prozent reduzierte Lebenserwartung haben. Büroarbeit lässt sich auch im Stehen oder Gehen erledigen. Während eines Telefonats können Sie durch das Büro oder über den Gang „spazieren“. So machen Sie locker ein paar extra Schritte und das wirkt sich positiv auf die Fitness aus.

Tipp 5: Jeder Schritt zählt

Nach dem Essen soll man … jeder Schritt zählt! … laufen. Nutzen Sie doch die Mittagspause für einen Spaziergang mit den Kollegen. Oder erledigen Sie einen Weg. Wer täglich um die 10.000 Schritte zurücklegt, schafft zwischen sechs und acht Kilometer. Das klingt ganz schön viel, ist aber ziemlich gut machbar.

Noch mehr Tipps finden Sie im Laufe des Jahres auf Lottas Welt.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
19