UNTERNEHMENSBLOG Blog abonnieren
Kategorie Menschen

Kunst hilft

Haus Leben e. V.

Wenn Eltern an Krebs erkranken, gerät für sie und ihre Kinder die Welt aus den Fugen. In der Region Leipzig betrifft dies jedes Jahr etwa 900 Kinder und Jugendliche. Die damit verbundenen seelischen Probleme werden bei der schulmedizinischen Behandlung im Krankenhaus nicht berücksichtigt. Diese konzentriert sich auf die klinischen Symptome. Jedoch sind die seelischen und körperlichen Folgen einer Krebserkrankung oft schwerwiegend für die Lebensqualität der Familien. Hier möchte der „Haus Leben e. V.“ helfen. Der Verein unterstützt Patienten und ihre Angehörigen, die seelischen Schmerzen zu lindern.

Ein Teil des „Haus Leben e. V.“ ist das „Friesennest“. Hier werden Kinder und Jugendliche während der Krebserkrankung ihrer Eltern von spezialisierten Psychologen, Therapeuten und Sozialarbeitern betreut. Sie können über ihre Trauer, ihre Sorgen und Ängste sprechen und alle Fragen stellen, die ihre Kinderseele bedrücken.

Haus Leben e. V.

Vorstand Volker Große sagt:

Viele Eltern sprechen mit ihren Kindern nicht sofort über die Diagnose Krebs. Doch Kindern spüren diese Veränderung, können sie aber nicht zuordnen. Oft suchen sie die Schuld bei sich. Es ist wichtig, die Kinder mit- und ernst zu nehmen, damit die seelischen Folgeschäden so klein wie möglich bleiben.

Das Team unterstützt die Kinder und Jugendlichen bei der Verarbeitung ihrer individuellen Situation und motiviert sie, wieder Mut zu fassen und Freude zu empfinden. Einerseits hilft der Austausch mit anderen Betroffenen, so dass ihnen bewusst wird, dass sie mit dieser Situation nicht alleine sind. Zum anderen verschaffen gestaltungstherapeutische Angebote Ablenkung vom Alltag. Ob Malen oder Basteln, ob Schwarz oder Bunt – die Möglichkeiten sich mit der Verarbeitung der Krankheit auseinanderzusetzen, sind vielfältig.

Der Verein finanziert sich über Spenden und Fördermittel. Seit seiner Gründung im Jahr 2011 nahmen bereits 100 Familien mit ihren Kindern die Angebote des “Friesennests” in Anspruch.
Die enviaM-Gruppe unterstützt diese wichtige und sensible Arbeit gern. Daniela Blasek, Sponsoringverantwortliche bei MITGAS, überreichte Projektleiterin Michaela Bax und Vorstand Volker Große einen Scheck über 2000 Euro.

Wer mehr über den Verein erfahren, sich ehrenamtlich engagieren oder finanziell unterstützen möchte, findet weiterführende Informationen auf der Internetseite des „Haus Leben e. V.“.

Kommentieren

*Pflichtfeld