Golßen gewinnt Städtewettbewerb 2019

Beim 16. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS steht Golßen auf dem Siegertreppchen, gefolgt von Lugau/Erzgebirge und Vetschau. enviaM-Vertriebsvorstand und MITGAS-Geschäftsführer Dr. Andreas Auerbach reiste in die drei Siegerkommunen und überreichte den Bürgermeistern und Vereinen persönlich ihre Gewinne.

Unser Städtewettbewerb brachte auch in der 16. Auflage wieder Groß und Klein auf die Räder. Die Teilnehmer legten ein großartiges Engagement an den Tag und gaben alles, um mit möglichst vielen Kilometern ihre örtlichen Vereine zu unterstützen. Auch die Bürgermeister gingen wieder mit gutem Beispiel auf dem E-Bike voran.

Platz 1 für Golßen

Mit 352,92 Kilometern Gesamtergebnis hatte Golßen beim Spreewälder Gurkentag alles gegeben und sich die 8.000 Euro Siegprämie für ein gemeinnütziges Projekt sauer, aber redlich verdient. 174 große und kleine Teilnehmer hatten sich dafür auf zwei Fahrrädern abgestrampelt. Zusätzlich fuhr Bürgermeisterin Daniela Maurer vor Wettbewerbsbeginn die maximal möglichen 400 Euro auf dem E-Bike ein. Das gesamte Geld wird für die Anschaffung von Sport- und Spielgeräten für den Schulhof des Fördervereins der Grundschule Golßen verwendet.

Lugau dicht dahinter

Auch Lugau/Erzgebirge hatte sich beim Straßenfest ins Zeug gelegt und konnte sich als Zweitplazierte über 6.000 Euro freuen. 152 Teilnehmer radelten gemeinsam 348,53 Kilometer und lagen Golßen damit recht dicht auf den Fersen. Auch Lugaus Bürgermeister Thomas Weikert steuerte mit seinem E-Bike-Einsatz die 400 Euro bei. Die Lugauer hatten für das Projekt „Schule-Sport-Freizeit – Vereinspräsentation an Schulen“ gestimmt, das zum Ziel hat, Kinder und Jugendliche für den Turnverein Lugau zu gewinnen.

Vetschau landet ebenfalls auf dem Treppchen

Dritter wurde Vetschau mit 330,78 Kilometern, die 143 Sportler erradelten. Dafür fließen 4.000 Euro Prämie und 400 Euro für das Engagement von Bürgermeister Bengt Kanzler auf dem E-Bike in die Anschaffung eines Kleinbusses. Dieser ist für den Transport der Kinder und Jugendlichen zu den Auswärtsfahrten der Sportvereinigung Blau-Weiß 90 e.V. bestimmt.
Für die Unterstützung der Projekte in den jeweiligen Kommunen konnten die Teilnehmer entweder vor Ort oder online abstimmen.

Der 16. Städtewettbewerb fand zwischen dem 1. Mai und dem 3. Oktober 2019 statt. Wie jedes Jahr waren 25 Kommunen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen in den sportlichen Wettstreit getreten. Unter dem Motto „Volle Energie für den guten Zweck“ legten insgesamt 3.332 Teilnehmer 6.884,64 Kilometer zurück. enviaM und MITGAS schütteten im Rahmen des diesjährigen Städtewettbewerbs insgesamt rund 54.000 Euro an gemeinnützige Vereine der Region aus. Alle Ergebnisse und Platzierungen gibt es unter www.städtewettbewerb.de.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
6