Mann auf Fahrrad mit Kind auf Fahrrad Mann auf Fahrrad mit Kind auf Fahrrad

Fahrradtour auf dem Spree-Radweg

Die Sommerferien in Berlin und Brandenburg sind in vollem Gange und auch die Schüler aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen starten in den kommenden Tagen in die verdiente Auszeit. Viele Familien haben sich dieses Jahr für einen Urlaub in der Region entschieden oder nutzen die Ausflugsmöglichkeiten direkt vor der Haustür. Wir haben ein paar Tipps für Kurzentschlossene.

Von der Spree-Quelle nach Berlin

Einer von Deutschlands abwechslungsreichsten Radwegen ist der Spree-Radweg in der Nähe von Berlin. In der sächsischen Oberlausitz entspringen die drei Quellen der Spree.

Von dort aus radeln Sie durch das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft und durchqueren die zweit-größte Braunkohleregion Deutschlands. Durch den Spreewald in Brandenburg fahren Sie ins Herz der Hauptstadt, wo die Spree schließlich in die Havel mündet. Der Weg erstreckt sich von Sachsen über Brandenburg bis nach Berlin. Auf den insgesamt 400 Kilometern entdecken Sie wunderschöne Natur und historische Städte. Glasklare Seen laden zur Abkühlung oder zu einer wilden Kanufahrt ein.

Schlösser, Wasserkunst und saure Gurken

In jedem der drei Bundesländer, die Sie auf dieser Tour passieren, kommen Sie an einem Schloss oder einer Burg vorbei: im sächsischen Uhyst sowie in Bärenwalde, in Lübben und Beeskow in Brandenburg und in Köpenick in Berlin.
In Bautzen radeln Sie an der Alten Wasserkunst vorbei, einer alten Anlage zur Wasserversorgung der Stadt.

Die Talsperre Spremberg nahe Cottbus lädt zum Campen oder Picknicken ein. Fällt Ihnen etwas Besonderes auf? Hier steht ein Freileitungsmast auf einer kleinen Insel mitten in dem von der Talsperre aufgestauten See.
Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft gilt seit 1996 als das 13. UNESCO-Biosphärenreservat Deutschlands und bildet zusammen mit dem nördlichen Niederlausitzer Teil die größte zusammenhängende Teichlandschaft Mitteleuropas. Hier entlang führt auch der Gurken-Radweg. Auf rund 260 Kilometern können Sie links und rechts Gurkenfelder und Anbaubetriebe sehen. Falls Sie der Hunger packt, kehren Sie doch in eine der zahlreichen Gaststätten ein, um die Spreewälder Spezialität zu probieren.

Sechs Etappen und jede Menge Tipps

Der Spree-Radweg ist in sechs Etappen unterteilt. Diese können Sie ganz individuell – nach Zeit, Lust und sportlicher Verfassung – planen. Ganz egal, an welcher Stelle Sie starten, die Route ist von den Quellen bis Berlin ausgeschildert. Auf Radfahrkarten finden Sie den Weg dort als „Radwanderweg SPR“.

Die gesamte Strecke kann in durchschnittlich 25,2 Stunden reiner Fahrzeit bewältigt werden. Wer trainiert ist oder nicht so viel Zeit hat, schafft es auch schneller als in sechs Tagen. Wir empfehlen jedoch mindestens zwei Übernachtungen, um den Ausflug zu genießen und den Körper nicht zu stark zu beanspruchen. 

Auf der offiziellen Homepage stehen Ihnen für die einzelnen Etappen Informationen zu den Touren, Übernachtungstipps sowie die GPS-Tracks zum Download bereit. Radverleih und Reparaturmöglichkeiten, auch für E-Bikes, befinden sich in allen größeren Orten entlang der Route. Viele Unterkünfte sind zudem auch mit E-Bike-Ladestationen ausgestattet.

Wer noch mehr in Brandenburg erleben möchte, dem empfehlen wir eine Runde auf der Fläming-Skate zu drehen bzw. zu rollern.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

Auf Rollen und Rädern entlang der Fläming-Skate

Sportlichen Familien empfehlen wir eine Tour auf der Fläming-Skate im brandenburgischen Landkreis Teltow-Fläming. Hier geht es auf ...

Hilfe für Wanderfalken

Jedes Jahr im Frühjahr ist Vogelschutz ein Thema bei MITNETZ STROM. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Wanderfalkenschutz e.V. findet die...

Wir unterstützen Ihr Projekt

Die enviaM-Gruppe macht sich stark für die Region. Mit unseren Engagements vor Ort in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und ...

„Natur zum Anfassen“ 2021 kann kommen

Für viele Schulen ist das Umweltbildungsprojekt „Natur zum Anfassen“ mittlerweile eine feste Größe im Jahresplan. Vor allem die ...

Naturhöfe freuen sich über finanzielle Unterstützung für Natur- und Umweltschutzprojekte

enviaM und MITGAS unterstützen ihre Partner des Umweltbildungsprojektes „Natur zum Anfassen“ bei Zusatzprojekten mit je 1.500 ...