UNTERNEHMENSBLOG Blog abonnieren
Kategorie Energie

Energiesparen im Frühling

Energiesparen im Frühling

Der meteorologische Frühling hat am 1. März begonnen und nach den ersten warmen Sonnenstrahlen können wir es alle nicht mehr erwarten, dass die Temperaturen weiter steigen. Statistisch gesehen, dauert der Frühling exakt drei Monate. In dieser Zeit finden in vielen Kulturen Frühlingsfeste und andere Rituale statt.
Im Frühling wird die Natur wieder grün, die Tage werden länger und die Blumen blühen in bunten Farben. Die Menschen verbringen mehr Zeit im Freien und genießen das warme Wetter. Das sogenannte Glückshormon Serotonin, welches für gute Laune sorgt, wird vermehrt ausgeschüttet und die meisten Menschen fühlen sich beschwingter. Zeit diese Hochgefühle zu nutzen. Auch unliebsame Tätigkeiten gehen einem jetzt besser von der Hand. Höchste Zeit also, um das Haus auf Vordermann zu bringen und gleichzeitig Energie zu sparen.

Tipp 1: Heizung normal weiter laufen lassen
Schalten Sie die Heizung noch nicht aus. Auch in der Übergangszeit können die Temperaturen nachts in den Minusbereich fallen. Wer die Heizung bereits jetzt komplett abdreht, spart keine Heizkosten, sondern benötigt deutlich mehr Energie, um die Wohnung wieder aufzuheizen.

Tipp 2: Wäsche draußen trocknen
Nutzen Sie die warmen Sonnenstrahlen und hängen Sie Ihre frisch gewaschene Wäsche in die Mittagssonne. Denn diese hat schon genügend Kraft, um sie zu trocknen. So kann der Wäschetrockner aus bleiben und die Wäsche duftet herrlich frisch.

Tipp 3: Frühjahrsputz
Der Frühjahrsputz lässt Ihr Haus wieder in neuem Glanz erstrahlen. Auch hier kann man ganz nebenbei Energie und somit bares Geld sparen.

Damit die Sonnenstrahlen ungehindert ins Haus scheinen können, muss der Schmutz von den Fenstern beseitigt werden. Das verbessert die Lichtintensität, so dass die Lampen länger ausbleiben können und man hat freien Blick in den Garten zu Schneeglöckchen, Krokussen und Tulpen.

Beim Frühjahrsputz sollten auch unliebsame und schwierig zu reinigende Orte wie Backofen, Heizung und Kühlschrank nicht vergessen werden.
Vor allem der Backofen ist nach der Hochsaison mit Plätzchen, Weihnachtsgans und fetten Braten, meist etwas verkrustet. Mit Backofenspray lässt sich alles schnell wieder auf Hochglanz bringen. Vergessen Sie dabei nicht, auch die Gummidichtungen zu reinigen. Waschen Sie diese am besten mit warmen Wasser ab. Denn wenn der Ofen richtig schließt, entweicht auch keine Wärme nach außen und das spart Energie.
Wenn Sie einmal in der Küche sind, machen Sie gleich mit dem Kühlschrank weiter. Dessen Hochsaison steht erst noch vor der Tür: Reinigen Sie ihn gründlich und tauen Sie das Gefrierfach ab. Schon eine Eisschicht von zwei Millimetern kann den Strombedarf um bis zu 15 Prozent erhöhen. Vergessen Sie auch hier nicht die Reinigung der Gummidichtungen, damit der Kühlschrank richtig schließt.

Ebenso können die Heizkörper nach der langen Heizperiode eine gründliche Reinigung vertragen. Entfernen Sie den angesammelten Staub und entlüften Sie die Heizung wenn nötig. Denn schon eine kleine Staubschicht vermindert die Leistung der Heizung.

Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Frühjahrsputz und beim Energiesparen. Das gesparte Geld lässt sich wunderbar in neue farbenfrohe Kleidung oder einen Eisbecher anlegen. Oder wofür verwenden Sie es? Schreiben Sie uns an blog@enviaM.de .

Kommentieren

*Pflichtfeld