Einsatzkräfte der Zukunft

Neues Wissen für die Einsatzkräfte von morgen – unter diesem Motto schulten die Mitarbeiter der MITNETZ STROM Anfang Juni Jugendgruppen des THW Bautzen, Kamenz und Görlitz im Wasserkraftwerk Mittweida. In regelmäßigen Abständen qualifizieren die Sicherheitsfachkräfte des Verteilnetzbetreibers nicht nur die „alten Hasen“ unter den Einsatzkräften, sondern führen auch den Nachwuchs an die Themenvielfalt von Gefahrensituationen heran. Sicherheitsingenieur Mario Strobel weiß, dass selbst Grundlagenwissen Leben retten kann:

Jede top geschulte Einsatzkraft sollte über breitgefächerte Kenntnisse im Ernstfall verfügen.

Der Themenpunkt „Vorsicht schafft Sicherheit“ zeigte den jungen Menschen die Gefahren des elektrischen Stromes und die wichtigsten Maßnahmen für den Ernstfall. Bei einem Rundgang durch die Anlage beantworteten die MITNETZ STROM-Mitarbeiter alle Fragen zum Thema Wasserkraft. Ganz besonders interessiert waren die Jungen und Mädchen bei der Technikpräsentation des 35-Meter-Steigers. Im Anschluss testeten einige Mutige auch gleich ihre Höhentauglichkeit.

Nachdem der Nachwuchs wieder Boden unter den Füßen hatte, wagten sie zusammen mit den Mitarbeitern einen Blick in Richtung Zukunft. Ein Film zeigte den Jugendlichen die Ausbilundgs-möglichkeiten in der enviaM-Gruppe. Udo Stöckel, Leiter vom Bereich Betrieb, zog am Ende des Tages ein positives Fazit.

Die gute Stimmung, die anwesenden Gäste und das Interesse zeigen, wie wertvoll und wichtig die Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk und der enviaM ist. In Gefahrensituationen profitieren wir alle davon.