Die Kraft des Windes

Windenergie ist eine der ältesten Energiequellen, die der Mensch sich zunutze macht. In Europa treibt der Wind bereits seit dem 12. Jahrhundert Mühlen an, die vor allem Getreide mahlen oder Wasser in Bewegung versetzen. Der ursprünglichste Windmühlentyp ist die Segelwindmühle, deren Flügelrad aus Dreieckssegeln besteht. Solche Exemplare finden Sie noch immer an den Küstengebieten im Mittelmeerraum, vor allem in Griechenland, Spanien, Portugal und Nordafrika.

Windmühle

Als „Deutsche Windmühle“ wird die Bockwindmühle bezeichnet. Sie hat ihren Namen vom hölzernen Stützgestell, das ihr ermöglicht, sich „in den Wind“ zu drehen. Eine bessere Statik weist ihr Nachfolger, die Holländer- oder Kappenwindmühle, auf. Bei ihr dreht sich nicht mehr das ganze Mühlenhaus, sondern nur noch die Kappe, also der obere Teil.

Bis zur industriellen Revolution galt die Windmühle als wichtigste Kraftmaschine in Europa. Danach übernahm die Dampfmaschine ihre Arbeit. Das technische Prinzip der Windmühlen lebt heute in modernen Windkraftanlagen weiter. Windenergie leistet in Deutschland aktuell den größten Beitrag zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien. 2018 waren 30.518 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 59.313 Megawatt installiert. 29.213 befinden sich an Land (onshore), 1.305 auf dem Meer (offshore). Ihr Anteil an der gesamten deutschen Stromproduktion beträgt etwa 20,4 Prozent.

Miniwelt Sachsen

Traditionelle Windmühlen sind jedoch keinesfalls von der Bildfläche verschwunden. Über die Bundesrepublik hinweg können Sie überwiegend zum Museum umgewandelte Windmühlen besuchen. Gleich fünf historische Exemplare finden Sie in der „Miniwelt“ im sächsischen Lichtenstein. Im Maßstab 1:25 sind eine Turmwindmühle, eine Bockwindmühle, eine Galerieholländer-Windmühle, eine portugiesische sowie eine griechische Windmühle ausgestellt. Sie markieren den Startpunkt des Rundgangs durch die Miniwelt Sachsen. Während eines Besuchs haben Sie die Möglichkeit, an einem Tag den Pariser Eiffelturm, das Taj Mahal, die Freiheitsstatue, das Opernhaus von Sydney, die Moskauer Basilius-Kathedrale und viele weitere Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.

Miniwelt Sachsen

Zum enviaM-Aktionstag am 14. Juli können Sie mit Ihrer Familie kostenfrei auf Weltreise gehen. Und wenn Sie wissen möchten, wie ein Windrad funktioniert, finden Sie hier mehr dazu.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?
2