3700 Schüler bei „Natur zum Anfassen“

Das Projekt „Natur zum Anfassen“ feierte 2019 sein zehntes Jubiläum. Insgesamt kamen 3.666 Kinder aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg in den Genuss der kostenlosen Projekttage. Das diesjährige Thema lautete „Naturphänomene – warum hängt die Fledermaus verkehrt herum?“.

Dazu hatten sich die pädagogischen Mitarbeiter der 13 Partner-Naturhöfe viele verschiedene Themen ausgedacht. Die Schüler der Klassen zwei bis sechs gingen Kuriositäten der Pflanzen- und Tierwelt auf den Grund. So wurden zum Beispiel die Besonderheiten der Ameisen beobachtet und erforscht. Außerdem entdeckten die kleinen Forscher Tierspuren und stellten aus verschiedenen Pflanzen Farben her. Die Schüler erfuhren, warum sich die Blätter der Bäume färben, wie eine Sonnenuhr funktioniert, dass die Mohnblumenkapsel Ähnlichkeit mit einem Salzstreuer hat, die Ahornfrüchte ähnlich einem Propellerflugzeug fliegen und ein Wassertropfen wie eine Lupe wirkt.

Natur zum Anfassen

Susanne Weiß, Projektleiterin für Bildungsprojekte bei enviaM und MITGAS, erklärt:

Die Kinder sollen ein Grundverständnis für die Kreisläufe und für den Schutz der Umwelt erlernen und die Natur erleben und fühlen. Dass das Interesse der Schulen auch im zehnten Projektjahr konstant hoch ist, zeigt uns, dass wir mit ‚Natur zum Anfassen‘ vieles richtigmachen. Wir sind zufrieden, wenn die Kinder einen schönen Tag voller Eindrücke und viel neues Wissen über die Natur mit nach Hause nehmen.

„Natur zum Anfassen“-Kalender

Großer Beliebtheit erfreut sich auch der „Natur zum Anfassen“-Kalender. Für diesen findet auch in diesem Jahr wieder ein Wettbewerb statt. Alle teilnehmenden Kinder können Bilder und Collagen bei MITGAS und enviaM einreichen. Zwölf der besten kreativen Arbeiten erscheinen als Monatsbilder im Kalender. Mitmachen lohnt sich: Wir spenden einen Euro pro eingereichter Zeichnung an den Schulgarten der Schule eines Gewinnerkindes.

Weitere Informationen zum Projekt und den Naturhöfen finden Sie unter www.natur-zum-anfassen.de.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

30.000. Kind bei „Natur zum Anfassen“

Die Klassen 3a und 3b der Grundschule Dahme feierten gemeinsam mit enviaM und den Mitarbeitern des Höllberghofes sowie der Naturwacht...

#Klimaschutzaktion für Umweltprojekte

Regionaler Naturschutz und Umweltbildung haben in der enviaM-Gruppe schon länger einen festen Platz. Ein Beispiel sind die ...

Wir unterstützen Ihr Projekt

Die enviaM-Gruppe macht sich stark für die Region. Mit unseren Engagements vor Ort in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und ...

Produktiv im Homeoffice

Noch nie lag Wohnen und Arbeiten so nah beieinander wie aktuell. Besonders im Winter ist es angenehm, nicht in der morgendlichen Kälte...

„Natur zum Anfassen“ 2021 kann kommen

Für viele Schulen ist das Umweltbildungsprojekt „Natur zum Anfassen“ mittlerweile eine feste Größe im Jahresplan. Vor allem die ...