2.000 Teilnehmer bei Blackout-Erlebnistagen

Wie sich ein Tag ohne funktionierende Elektrizität anfühlt, können wir uns heutzutage kaum vorstellen. Bei den Blackout-Erlebnistagen erfahren Schüler wie es ist, wenn die Stromversorgung für einen längeren Zeitraum unterbrochen wird. Bereits seit 2015 organisiert und finanziert enviaM die kostenfreien Exkursionstage für Schulen. Sie richteten sich an die Klassenstufen sieben bis zwölf. Den Teilnehmern wird dabei auf anschauliche Art und Weise vermittelt, wie sich das Leben ohne Strom anfühlt und gleichzeitig der Physikunterricht durch interessante Fakten ergänzt.

Bei den Blackout-Erlebnistagen tappen die Teilnehmer im wahrsten Sinne im Dunkeln

Jubiläum im Dunkeln

Am 16. November 2021 konnte im Wasserkraftwerk Mittweida nun das 2.000ste Teilnehmerkind der Projektreihe begrüßt werden. Zu Gast waren die Schüler der achten Klasse der Oberschule Regis-Breitingen. Anlässlich dieses Jubiläums erhielten alle Kinder eine Powerbank als kleines Geschenk.

2.000 Kinder haben insgesamt an den Blackout-Erlebnistagen teilgenommen

Blackout mit Sinn

Ziel der Erlebnistage ist es, zu zeigen, wie selbstverständlich eine kontinuierliche und sichere Stromversorgung für uns ist. Um das zu verdeutlichen, wird den Schülern ein Blackout, also ein länger dauernder Stromausfall, lebhaft vor Augen geführt.

Licht aus, Kreativität an

Mithilfe eines Dozenten erarbeiten die Teilnehmer zunächst die Grundlagen des Projekttages. Es werden alle Fragen zum Thema Strom sowie Stromausfall und dessen Bedeutung für das alltägliche Leben geklärt. Im Anschluss daran gibt es verschiedene Aktionsmodule wie „Sinneserfahrung im Dunkeln“ und „Tischtennis unter Schwarzlicht“. Auch ihr Essen bereiten die Teilnehmenden selbst ohne Strom zu.

Bei den Blackout-Erlebnistagen wird den Kindern vermittelt, wie ein Leben ohne Strom aussehen würde

Weitere Eindrücke zu den Blackout-Erlebnistagen gibt es hier. Über ein weiteres Bildungsprojekt der enviaM-Gruppe lesen Sie hier alles.

Interessierte Schulen können sich hier über das Projekt „Blackout-Erlebnistage“ und die Anmeldung dafür informieren.

Artikel teilen

Ähnliche Artikel

2.000 Euro für das Sieger-Duo

Am 13. November 2021 fand das große Finale unseres Musikschulwettbewerbs "enviaM – MUSIK AUS KOMMUNEN" im Staatstheater Cottbus ...

Kinder schaffen Kunst aus der Dose

Nicht nur der Herbst färbt unsere Straßen bunt, sondern auch die Kinder und Jugendlichen des Projektes „Kunst machen”. Mit viel ...

Landeswettbewerbe voller Überraschungen

Die Teilnehmer für das große Finale unseres Nachwuchswettbewerbs „enviaM-MUSIK AUS KOMMUNEN“ am 13. November im Staatstheater ...

30.000. Kind bei „Natur zum Anfassen“

Die Klassen 3a und 3b der Grundschule Dahme feierten gemeinsam mit enviaM und den Mitarbeitern des Höllberghofes sowie der Naturwacht...

#Klimaschutzaktion für Umweltprojekte

Regionaler Naturschutz und Umweltbildung haben in der enviaM-Gruppe schon länger einen festen Platz. Ein Beispiel sind die ...